Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Passion

Aktionen zur Passionszeit 2018

bauhaus1000/istockphotoKreuz mit vielen Blumen vor einem aufregendem Himmel mit warmem LichtDas Marterkreuz ist zugleich das Zeichen des Triumphes

Nach der eher unternehmungslustigen Faschingszeit beginnt mit dem Aschermittwoch die Passionszeit. Für viele evangelische Christen ist das eine eher ruhige und besinnliche Zeit. Weit über den Kreis von Kirche und Gemeinde hinaus nutzen viele die Passionszeit als Fastenzeit. Alte Fastenregeln mischen sich heute mit modernen Formen der Enthaltsamkeit. Dazu zählen auch bestimmte Einstellungen und Verhaltensweisen.

7 Wochen – diesmal ohne zu kneifen

Die Evangelische Kirche ruft in diesem Jahr zu „7 Wochen ohne Kneifen“ auf. Bereits seit 30 Jahren geht es der Aktion darum, gewohnte Verhaltensweisen zu hinterfragen und auf diese zu verzichten. Im Mittelpunkt steht der Gedanke, Gott gegenüber eine fragende Haltung einzunehmen und zu hören, was er zu sagen hat. So kann Platz für Veränderungen und neue Perspektiven wachsen.

Autofasten

Die Kirchen beider Konfessionen haben auch 2018 wieder zum Autofasten aufgerufen. Das Auto ein paar Wochen stehen zu lassen, schont nicht nur das eigene Portemonnaie und die Umwelt, sondern möglicherweise auch die eigenen Nerven. Wo Parkplätze knapp sind und Staus nerven, kann die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel befreiend für Leib und Seele wirken.

Prominente äußern sich zum Fasten

Die Evangelische Sonntags-Zeitung präsentiert bis Ostern jeweils ein prominentes Gesicht. Menschen wie der Arzt und Kabarettist Eckard von Hirschhausen oder die Schlager- und Volksmusiksängerin Stefanie Hertel berichten von ihren Erfahrungen mit dem Fasten. Den Auftakt macht Julia Klöckner.

Mit dem Kreuz durch die Stadt

Seit mehr als zehn Jahren tragen die Bad Sodener zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag  ein großes Holzkreuz durch ihre Stadt am Taunus. In diesem Jahr geht es in der Sodener Passion um das Thema „Wunden, die heil werden. Wunden, die heil machen“. Vorträge und Gespräche, Unternehmungen und gottesdienstliche Feiern handeln von Wunden und Verletzungen, an denen Menschen leiden. Und zugleich geht es um Wunden, aus denen Heil erwächst. 

Hass fasten

30 junge Menschen aus Montabaur wollen dem Teufelskreis aus gegenseitigen Beleidigungen und Anfeindungen entkommen. Sie üben sich darin, aus Undankbarkeit Dank wachsen zu lassen oder wie sie langem Streit mit Versöhnung begegnen können. So nutzen sie die Fastenzeit durch Hass fasten bewusst, negativen Gefühlen positive entgegensetzen.

Erfahrungsbericht Alkohol fasten

Vergangenen Jahr hat Charlotte Mattes, Redakteurin im Medienhaus, bewusst auf Wein, Bier und Cocktails verzichtet. Seitdem hat sie die Lust am Alkohol fast verloren, ihr Körper hat reagiert.

Fasten und Spenden

Wer seine eigene Fastenaktion in sozialen Medien bekannt macht, kann nicht mehr heimlich abbrechen und erhält automatisch Unterstützung durch Freunde oder einen größeren Personenkreis. Diesen Effekt nutzt das Schweizer Fastenmodell Join my Challenge, um zugleich Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Der Gewinn geht u.a. an Brot für die Welt.

Veranstaltungen zur Passionszeit

Der Veranstaltungskalender auf ekhn.de zeigt zahlreiche Veranstaltungen zum Thema der Passion. Es sind überwiegend Konzerte. Ein herausragendes Beispiel ist die Matthäuspassion mit dem Mainzer Bachchor.

Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.

Römer 5, 8

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von bauhaus1000-iStock

Zurück zur Webseite >

to top