Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Solidaritätsbekundung und Fotoaktion am 12. August 2017

Frauenordination feiern beim FrauenFestTag auf der Weltausstellung

EFiMFotoaktion „500+ Wir stehen hier“ auf dem FrauenFestTag - Ordinierte Pfarrerinnen sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Am 12.08.2017 ist es soweit. Frauen werden die Straßen und Plätze der Lutherstadt füllen. Sie werden gemeinsam ihrer Freude über das Reformationsjubiläum 2017 Ausdruck verleihen und ihre Perspektive auf die Reformation stark machen.

EFiM

Lange haben die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland zusammen mit einer bundesweiten Vorbereitungsgruppe diesen besonderen Tag geplant und Frauen weltweit und in Deutschland eingeladen. Weit über 500 Besucherinnen haben sich bis jetzt zum FrauenFestTag angemeldet und es werden täglich mehr. Dabei setzen Frauen aus 18 Nationen, darunter auch Bischöfinnen und kirchenleitende Frauen, ein Zeichen für die Vielfalt der weltweiten Ökumene und prägen den Dialog zwischen Generationen, Nationen und Konfessionen.

Fotoaktion „500+ Wir stehen hier“

Mit der Fotoaktion „500+ Wir stehen hier“ setzen die beteiligten Frauen ein Zeichen für die Errungenschaft der Frauenordination als Frucht der Reformation und für die Solidarisierung mit Frauen, denen die Ordination in ihren Kirchen aktuell verwehrt bleibt. 50 Pfarrerinnen aus der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland laden ein, sich dazuzustellen bis sich 500 und mehr ordinierte Frauen auf der Weltausstellung der Reformation zusammenfinden. Zum 500. Reformationsjubiläum kommen sie zusammen und reihen sich ein in die Vielfalt der Ordinierten aus Deutschland und der weltweiten Ökumene - für ein Foto und ein Anliegen, das um die Welt geht.

  • WIR STEHEN FÜR Vielfalt, Lebendigkeit und Frauenpower aller Generationen, die unsere Kirchen und Gemeinden reich machen.
  • WIR STEHEN EIN FÜR die Errungenschaft der Frauenordination als Frucht der Reformation und sind machtvoll solidarisch mit Frauen, denen die Ordination in ihren Kirchen verwehrt wird.
  • WIR STEHEN EIN FÜR Frauenrechte weltweit und das Recht auf Religionsfreiheit überall

Ordinierte Frauen sind eingeladen, am 12.08.2017 zum FrauenFestTag und zum Fototermin 500+ zu kommen und ihren Talar, ihre Albe oder ihre Stola mitzubringen. 

 

Bibelarbeiten, Gesang, Ausstellung, Tanz und mehr...

Während der Vormittag durch Bibelarbeiten, Gesang, Ausstellung, Tanz und Stadtspaziergang geprägt wird, ist der zweite Teil des Tages vor allem der Auseinandersetzung mit Frauenrechten und Frauenleben heute im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 gewidmet.

 

„klar, vielfältig, selbstbestimmt“

Eine Podiumsdiskussion auf dem Marktplatz fragt unter den Stichworten „klar, vielfältig, selbstbestimmt“: Wie sieht Frauenleben heute aus? Im sich anschließenden FrauenFestMahl wird der Kraft der Gemeinschaft von mehr als 300 angemeldeten Frauen Ausdruck verliehen. Bei Tischreden in reformatorischer Tradition bringt jede etwas ein. In einem ökumenischen Frauengottesdienst werden wir den FrauenFestTag 2017 in der Wittenberger Stadtkirche beschließen.

 

Hintergrund:

Der FrauenFestTag ist ein Angebot in der Themenwoche „Familie, Lebensformen und Gender“, die innerhalb der Weltausstellung der Reformation in der Zeit vom 09. – 14.08.2017 in Wittenberg stattfindet und unterstützt wird durch den Lutherischen Weltbund.

Alle Informationen rund um den FrauenFestTag unter: www.frauenarbeit-ekm.de/frauenfesttag/

Kontakt: Pfrn. Carola Ritter; Tel:0049 173 2693136; mail: frauenfesttag@ekmd.de

Dies Gebot haben wir von ihm,
daß, wer Gott liebt, daß der auch seinen Bruder liebe.

1. Johannes 4, 21

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Gorfer

Zurück zur Webseite >

to top