Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu
kparis/istockphoto.comGood News

Good news: Heldinnen und Helden des Alltags

Skandale, Verbrechen und Katastrophen scheinen Leser und Zuschauer magisch anzuziehen. Doch die Berichte in der Serie „good news“ setzen zuversichtliche und hoffnungsvolle Signale. Hier wirft unsere Redaktion einen Blick auf Projekte, die auch außerhalb der evangelischen Kirche umgesetzt werden. Denn wir finden: Es gibt so viele fantastische Aktionen von bisher unbekannten Heldinnen und Helden des Alltags, die die goldene Regel mit Leben füllen. Die goldene Regel sagt: „Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest“. Viele Religionen und Weltanschauungen teilen sie und sind dadurch miteinander verbunden. Deshalb geben wir den Menschen, die das Leben noch ein bisschen lebenswerter machen, hier eine Stimme – unabhängig von ihrer Weltanschauung.

Meryem rennt mit vollem Tempo um den Spielplatz. Eine Vorbereitung auf das Down-Sportlerfestival.

02.06.2016 cm

Sport-Festival für Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom

Von Therapie-Pferden über Weitsprung bis zur Modenschau. In Frankfurt gibt es ein Sport-Festival nur für Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom. Die 13-jährige Meryem hat schon häufig teilgenommen. EKHN-Reporterin Charlotte Mattes hat Meryem besucht und erfahren, was die Jugendliche besonders mag.
Der "Soziale Zaun"

04.03.2016 red

Ein Zaun, der verbindet

Ein Zaun trennt normalerweise Menschen und Eigentum. Darmstadt zeigt: Es geht auch anders. Dort steht der Soziale Zaun. Er hilft bedürftigen Menschen an die alltäglichen Dinge des Lebens zu kommen.

02.02.2016 sto

Evangelisch Fasten: Sieben Wochen ohne Enge, dafür mit Herz

Alles einfach mal nicht so eng sehen. Die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ lädt in diesem Jahr dazu ein, das Herz zu öffnen und Menschlichkeit zuzulassen.
Ursa Simon aus Dorn-Dürkheim hat acht afghanische Flüchtlinge bei sich aufgenommen.

22.12.2015 red

Dorn-Dürkheimerin nimmt afghanische Großfamilie auf

Eine ehrenamtliche Flüchtlingslotsin aus Dorn-Dürkheim kümmert sich mit viel Herzblut um eine achtköpfige, afghanische Großfamilie. Für die fünf Kinder ist sie schon längst zur Oma geworden.
Stricken um zu Helfen. Das ist das Ziel von Anna Rüster und ihren Freundinnen

04.12.2015 red

Viel Wolle und Herz für Flüchtlinge

22 Flüchtlinge leben in dem 1100 Seelendorf Buseck-Oppenrod. Damit sie und auch die Flüchtlinge in der Gießener Erstaufnahmeeinrichtung im Winter nicht frieren müssen, haben Anna Rüster aus Oppenrod und ihre Freundinnen eine ganz besondere Aktion ins Leben gerufen.

12.11.2015 epd

Projekt „teachers on the road“ bekommt Hessischen Integrationspreis

6.000 Euro bekommt das Frankfurter Projekt „teachers on the road“ für seine Flüchtlingsarbeit. Das Projekt setzte sich damit bei der Jury des Hessischen Integrationspreises gegen 130 weitere Kandidaten durch. Der Grund: Das Projekt vermittelt Flüchtlingen kostenlos Sprachkenntnisse und gesellschaftliche Zusammenhänge.
Das Radteam vom Projekt AfriQa

20.10.2015 sto

Video: Geflüchtete Athleten fahren mit dem Fahrrad nach Berlin

Nachhaltig Flüchtlingen helfen – das will das Frankfurter Projekt AfriQa. Zehn Athleten aus Eritrea haben ein Rennradteam gebildet und wollen sich auf den Weg nach Berlin machen. Hierfür haben sie Geld gesammelt und wollen andere Flüchtlinge unterstützen.
Desalegne und Joel kennen sich erst seit drei Monaten, sind aber schon ein eingespieltes Team.

15.10.2015 cm

Wenn aus einem geflüchteten Akademiker ein Freund wird

Sie sind hervorragend ausgebildet, haben sichere Jobs, müssen aber dann ihr Land verlassen. Viele Flüchtlinge sind Ärzte oder Rechtsanwälte. Eine Frankfurter Austauschplattform hilft zum Beispiel Desalegne aus Äthiopien, auch akademisch in Deutschland anzukommen.
Kinder vor der Alten Oper in Frankfurt am Main, in den Händen den "Kulturpass"

01.10.2015 pwb

Kulturpass für unbegleitete Flüchtlingskinder

Den Frankfurter Kulturpass, den Bedürftige erhalten, um kostenlos oder für den symbolischen Eintrittspreis von einem Euro an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen zu können, gibt es nun auch für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Bürgermeister Cunitz lobt die Initiative als eine unterstützende Maßnahme für die Integration.
Kinder der Otto-Stückrath-Schule in Wiesbaden bei ihrem ersten gemeinsamen Spiele-Nachmittag.

30.09.2015 cm

Nach der Schule spielen und dabei Deutsch lernen

Nach Schulschluss wird gespielt! Dabei sollen Kinder aus anderen Ländern spielend Deutsch lernen und Kontakt mit einheimischen Kindern bekommen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Sie kennen einen Alltagshelden?

Dann informieren Sie uns:
Kontaktfomular

So spricht der HERR, der dich geschaffen hat: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!

Jesaja 43, 1

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphot/Sireanko

Zurück zur Webseite >

to top