Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Magazin

Karsten Fink

Entdecken Sie die Themenspecials auf ekhn.de:

27.03.2017 rd

Mit Video: Europas Puls schlägt auch in Hessen-Nassau

Die Bürgerinitiative „pulse of europe“ setzt auf positive Signale für die Europäische Union und ihre Werte. Auch Pfarrerinnen und Pfarrer machen mit und engagieren sich dafür, dass Ideen wie Menschenwürde, Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit in Europa umgesetzt werden. Dabei sind sie keinesfalls blind für das, was in Europa noch nicht gut läuft.
Vier alkoholische Drinks, lecker dekoriert, mit Orangen und Eis. Auf schwarzem Hintergrund fotografiert.

20.03.2017 cm

Alkohol fasten - ein Erfahrungsbericht

Wer keinen Alkohol trinkt, steht häufig im Mittelpunkt, wird irritiert angeschaut oder muss sich erklären. Charlotte Mattes, Redakteurin der Multimedia-Redaktion der EKHN, hat sechs Wochen bewusst auf Wein, Bier und Cocktails verzichtet. Seitdem hat sie die Lust am Alkohol fast verloren, ihr Körper hat reagiert.
Seit 2000 Jahren wartet die Christenheit auf das Wiederkommen ihres Herrn

13.03.2017 hag

Wie die Christenheit auf das Reich Gottes wartet

Für viele Menschen ist Jesus ein Vorbild aus der Vergangenheit. Andere erwarten ihn in der Zukunft als den Retter der Welt. Ist Christus nun in der Gegenwart, war sei Reich in der Vergangenheit oder liegt seine Herrschaft in der Zukunft? Doch Jesus selbst wollte gar nicht auf das Himmelreich warten. Er sagt: Das Reich Gottes ist mitten unter euch.
Ungeduldiges Kind

13.03.2017 rd

Raus aus der Ungeduldsfalle

„Wie lange dauert es noooch?“ Diese Frage kennen alle Eltern von Autofahrten mit ihren Kindern. Warten kann für die Jüngsten zur harten Geduldsprobe werden. Und selbst mancher Erwachsene wartet nicht bis das Frühstück vorbei ist, um eine E-Mail zu beantworten. Dabei soll Warten können zu mehr Lebensqualität führen.
Bedford-Strohm und der Papst geben sich die Hand

10.03.2017 pwb

Das Reformationsjubiläum und die Ökumene

Die Römisch-Katholische Kirche und die Evangelische Kirche in Deutschland werden am Samstag, 11. März 2017, in Hildesheim gemeinsam einen Buß- und Versöhnungsgottesdienst feiern. Damit wollen die beiden Kirchen im Jahr des Reformationsjubiläums ihre Aussöhnung fortsetzen.
Einsatzjacken liegen auf der Straße

10.03.2017 pwb

Mit Heavy-Metal in die Entspannungsphase

Wenn das Telefon klingelt, hat das Warten auf einen Einsatz ein Ende. Als Notfallseelsorger geht es dann sofort los. Jochen Lange-Späth berichtet, wie er mit der Anspannung umgeht und wieder entspannen kann.
Warteschlange

08.03.2017 red

Mit Video: Lifehacks gegen Langeweile beim Warten

Ob an der Bushaltestelle, beim Arzt oder jetzt in der Fastenzeit, das Warten gehört im Alltag dazu. Wie man die Wartezeit sinnvoll nutzen kann, erfahren Sie im Video.

03.03.2017 mhart

„Verbreitet keine Nachrichten von tödlichen Verkehrsunfällen im Netz!“

Unvorbereitet von tödlichen Verkehrsunfällen naher Angehöriger oder Freunde über WhatsApp oder Facebook zu erfahren, ist schrecklich. Das sagt Pfarrer Claus Becker aus Rodheim bei Gießen.
Junge Erwachsene lesen gemeinsam Berichte

07.02.2017 rd

Zu schräg, um immer mithalten zu können?

Manchmal offenbart es ein Klassentreffen Jahrzehnte später: Einer ehemaligen, recht fleißigen Mitschülerin ist es nie längerfristig gelungen, einen festen Job an Land zu ziehen. Und tatsächlich offenbart ihre Lebensgeschichte Herausforderungen, die andere so nicht in die Wiege gelegt bekommen haben. Was ist zu tun, damit diese Menschen nicht durchs Raster fallen?
Papst und Ratsvorsitzender

06.02.2017 rd

Ein großer Schritt in Richtung Ökumene

EKHN-Kirchenpräsident Jung gehört zu einer Delegation evangelischer Kirchenvertreter, die von Papst Franziskus bei einer Audienz empfangen wurde. 500 Jahre nach der Reformation erläuterten sie, wie sie sich die Aufgaben und das Verhältnis beider Kirchen zueinander vorstellen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt
und erstirbt, bleibt es allein;
wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.

Johannes 12, 24

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von istockphoto_ogri

Zurück zur Webseite >

to top