Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Engagement für Kirche und Sport gewürdigt

Verdienstmedaille für Karl-Heinz Petry

(c) DekanatKarl-Heinz Petry vor der StaatskanzleiKarl-Heinz Petry vor der Staatskanzlei

Der stellvertretende Vorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Schwalbach, Karl-Heinz Petry, ist für sein ehrenamtliches Engagement mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Innenministerium, überreichte dem 67-Jährigen aus Bad Schwalbach die Medaille in Wiesbaden. Koch betonte: „Karl-Heinz Petry hat sich in vielfältigster Weise für die Gesellschaft verdient gemacht“.

Petry engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich, unter anderem für den Sport, die Evangelische Kirche, die Kinder und Jugendarbeit und seit neuestem auch für die Landesgartenschau in Bad Schwalbach.

Seit 2010 ist er im Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Schwalbach, unter anderem als stellvertretender Vorsitzender tätig. Zudem übernimmt er seit Jahren Verantwortung im Leitungsgremium des Evangelischen Dekanats Rheingau-Taunus (ehemals Bad Schwalbach und Idstein). Zudem ist er seit 2015 der Vorsitzende des Runden Tischs Bad Schwalbach. „Gegründet wurde er, um soziale Missstände aufzuarbeiten und die Situation von Kindern und Jugendlichen in der Stadt zu verbessern“, erklärt Karl-Heinz Petry.

Darüber hinaus wurde Karl-Heinz Petry für sein großes Engagement um den Sport gewürdigt. „Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist Karl-Heinz Petry ehrenamtlich aktiv. Dabei hat er sich besonders um den Sport in unserem Land verdient gemacht. Er hat sich freiwillig auf vielfältige Weise in den Dienst der Gemeinschaft gestellt – ohne dafür etwas zu verlangen – und ist deshalb ein würdiger Träger der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland“, so Staatssekretär Werner Koch. So sorgte der leidenschaftliche Läufer für einen reibungslosen Ablauf des Hessischen Landesturnfestes 1989 mit rund 10.000 Teilnehmer. „Er hat den Willen zu verändern und zu gestalten“, betonte der Staatssekretär.

Der gebürtige Wiesbadener hat sich zwischen 1985 und 2006 auch kommunalpolitisch engagiert und wirkte dabei unter anderem als Ortsbeirat und ehrenamtlicher Ortsvorsteher in Schlangenbad-Obergladbach. Für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement wurde Karl-Heinz Petry seitens des Landes Hessen bereits im Jahr 1991 mit dem Ehrenbrief des Landes ausgezeichnet.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von pixabay/comfreak

Zurück zur Webseite >

to top