Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

200 Jahre Nassauische union

Unionsfest feierlich eröffnet

(c) DekanatEröffnung des UnionsfestesEröffnung des Unionsfestes

Das Unionsfest zu den 200 jährigen Feierlichkeiten "Nassauische Union" ist von Bürgermeister Christian Herfurth, Kirchenvorstandsvorsitzenden Jörg Fried und dem Vorsitzenden des Reformationsbüros der EKHN, Dr. Christian Ferber feierlich auf dem Lutherwagen eröffnet worden.

Bürgermeister Christian Herfurth, freute sich, dass sowohl Kirchengemeinden als Vereine und Verbände an diesem Tag in Idstein zusammen feierten."In Idstein leben alle Religionen friedvoll zusammen", betonte der Bürgermeister. Als Bühne diente der Luther Motivwagen aus Mainz, der beim diesjährigen Rosenmontagsumzug mitgefahren war.

Jörg Fried betonte, dass man nicht sich selbst feiere, sondern die Tatsache, dass vor 200 Jahren Menschen Unterschiede überwinden wollten. Beim Unionsfest waren auch Besucher aus dem alten Herzogtum, etwa aus dem Dill-Kreis angereist.

Dr. Christian Ferber hob das vielseitige Programm des Festes hervor, das gestern mit einem Festakt in der Unionskirche vor gut 700 Besuchern in der Unionskirche eröffnet worden war. Ob im Alterssimulationsanzug AleX, bei der Druckerpresse, beim Stand der Notfallseelsorge oder beim "Brief in die Zukunft", die Möglichkeiten an den über 40 Ständen sei beeindruckend, so Ferber.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/LPETTET

Zurück zur Webseite >

to top