Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Katastrophen die Stirn bieten

Aktuelles

18.12.2017 sto

Ein Jahr nach dem Terror auf dem Breitscheidplatz: Innehalten für die Opfer

Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz füllt sich der Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche wieder mit Besuchern. In Gedenken an die Opfer bleiben am 19. Dezember die Buden geschlossen.

21.11.2017 red

Aufschrei und Hoffnung am Buß- und Bettag: „Leben um Gottes willen!“

Ein erschrockener Ausruf – ein Gebet: „Um Gottes Willen!“ In seiner Andacht zum Buß- und Bettag zeigt Pfarrer Reinel, welche Chance in diesen drei Worten stecken kann.

Mutter und Kind im Gespräch

03.10.2017 red

Kindern die Katastrophen dieser Welt erklären

Während eines Country-Konzertes in Las Vegas wurden etwa 50 Menschen getötet, mehr als 400 kamen in ein Krankenhaus. Auch in das Leben der Kinder platzen Meldungen wie diese - ob in Kita, Familie oder Schule. Im Interview erklärt Jörg Bräuer, wie Eltern oder andere Bezugspersonen mit ihrem Kind über tödliche Angriffe sprechen können.

Grundsätzliches:

Sich schützen, Unterstützung finden, Ereignisse verarbeiten

istockphoto, AndreyPopovUmfallende Dominosteine stoppen

Ob terroristische Anschläge oder Amokläufe - in den letzten Jahren scheinen sich die Nachrichten über gewaltsame Katastrophen zu häufen. Wie können wir uns schützen? Wie können wir mit den Katastrophen-Meldungen umgehen? Wo erhalten wir Unterstützung, wenn wir selbst betroffen sind? Eine umfangreiche, kommentierte Linkliste führt zu ersten Antworten, hat aber auch das Thema Prävention im Blick.

Sich schützen und Unterstützung finden (Links)

Was tun bei Alpträumen? 

Glaube und Religion

jacus/istockphoto.comGedenken nach Anschlägen

Wenn Menschen bei einem Gewaltakt verletzt oder gar getötet werden, löst das bei vielen Menschen Entsetzen, Trauer, Verzweiflung und Hilflosigkeit aus. Unterschiedlichste Gebetsformen helfen, eigene Gefühle auszudrücken und sich dabei an ein Gegenüber, an Gott zu wenden. Dabei tauchen aber auch grundsätzliche Fragen auf, wie: Wie kann Gott das zulassen? In welchem Verhältnis stehen Religion zur Gewalt?

Gebete angesichts öffentlicher Gewalt
Warum lässt Gott das zu?
Religion und Gewalt

Wie erkläre ich es meinem Kind?

istockphoto, SneksyMutter und Kind im Gespräch

In das Leben der Kinder, in Familie, Kita oder Schule platzen Meldungen über die Katastrophen und Anschläge dieser Welt. Im Interview erklärt der evangelische Gemeindepädagoge Jörg Bräuer, wie Eltern oder andere Bezugspersonen mit ihrem Kind über einen Terroranschlag sprechen können.

Wie erkläre ich es meinem Kind?

Diese Seite:Download PDFDrucken

Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."

Johannes 1, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStock-baona

Zurück zur Webseite >

to top