Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gott und die Welt

10.01.2018 epd/red

In Nordkorea werden Christen am schlimmsten verfolgt

Das Hilfswerk Open Doors warnt vor der Abschiebung christlicher Flüchtlinge in Länder, in denen Christen massiv verfolgt werden. Besonders im Iran, in Afghanistan, Pakistan und Nordkorea seien Christen in Gefahr.
Illustration des Lucasevangeliums in einer mittelalterlichen Bibel.

04.01.2018 red

Die Bibel - Dichtung oder Wahrheit?

Biblische Geschichten - sind sie nur Märchen? So manche Überschriften in den Medien scheinen das zu behaupten. Tatsächlich ist die Bibel kein historischer Tatsachenbericht. Doch es gibt gute Gründe, warum das Buch für Christinnen und Christen ein heiliges ist.
drei Weise

03.01.2018 red

Die Weisen aus dem Morgenland

Zeit für Sterndeuter: Der 6. Januar ist ihr Tag. Die Weisen aus dem Morgenland folgen einem Stern und gehen erst einmal in die Irre. Doch am Ende finden sie mehr, als sie erwartet haben.
Interreligiöser Dialog für junge Menschen

02.01.2018 red

Christen, Muslime, Juden und Bahai im Dialog

Im Projekt „Glaube.Gemeinsam.Gestalten“ des Kreises Offenbach und der evangelischen Dekanate Rodgau und Dreieich begegnen sich junge Menschen verschiedener Religionen an ihren Orten des Glaubens. So knüpfen sie nicht nur untereinander neue Kontakte, sondern lernen auch viel über andere Glaubensrichtungen.
Weltkugel und Schriftzug 2017

28.12.2017 sto

Die besten Nachrichten aus 2017

Ein ereignisreiches Jahr 2017 ist zu Ende gegangen. Die wichtigsten, spannendsten und schönsten Nachrichten aus Hessen und Nassau hat die Multimedia-Redaktion der EKHN hier zusammengetragen.
Wasser

27.12.2017 rh

Mut für Durststrecken des Lebens

Die Durststrecken des Lebens können einem Menschen so einiges abverlangen. Die Jahreslosung für 2018 schenkt für eine solche Phase ein Hoffnungsbild des Glaubens, dafür wurde ein Zitat aus der Offenbarung des Johannes gewählt: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Kirchenpräsident Dr. Volker Jung erläutert diese Worte.

27.12.2017 red

Geld verballern war letztes Jahr

An Silvester fliegen rund um den Globus die Raketen in die Luft und lassen den Himmel in einem Feuerwerk aufgehen. Sieht zwar schön aus, bringt aber nur kurze Befriedigung. Laut „Brot für die Welt” wurden im vergangenen Jahr in Deutschland zu Silvester rund 137 Millionen Euro für Feuerwerksartikel ausgegeben. Für die Hilfsorganisation eine klare Sache: Das Geld könnte für etwas Gutes fließen.

26.12.2017 sto

Die Weihnachtskrippe

In vielen Kirchengemeinden und auch in vielen Wohnungen stehen Weihnachtskrippen. Doch wie kam es dazu, dass die Menschen die Geburt Jesu überhaupt nachstellen?

25.12.2017 sto

Symbol des Lebens: Der Weihnachtsbaum

Aufgeputzte Bäume überall - aber warum stellen sich die Menschen einen Christbaum in die Wohnung? Die Farbe Grün gilt als Symbol für Hoffnung, grüne Bäume für das Leben. Doch wie kommt es, dass zu Weihnachten die Tannen geschmückt werden?

22.12.2017 epd

Mehr Männer wenden sich über Weihnachten an Telefonseelsorge

Auch über die Weihnachtstage ist die Telefonseelsorge erreichbar. Vor allem Männer nutzen das Angebot.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir.

Jesaja 60,2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von unsplash_tyssul-patel

Zurück zur Webseite >

to top