Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Aktuelles

22.03.2017 pw

25. März: Evangelische Kirche macht das Licht aus

Am Samstag, 25. März, soll von 20.30 -21.30 Uhr in möglichst vielen Haushalten das Licht abgeschaltet werden. Der Umweltpfarrer der EKHN, Hubert Meisinger, sagte dazu: „Leichter geht es fast nicht, ein Zeichen für den Umweltschutz im privaten Bereich zu setzen.“
Ostergarten

21.03.2017 red

Ostern mit allen Sinnen begreifen

Kreuzigung und Auferstehung – diese Ereignisse aus dem Leben Jesu bleiben selbst so manchem Christen fremd. Der Ostergarten in Mücke-Flensungen eröffnet den Besucherinnen und Besuchern einen verständlichen und emotionalen Zugang zu den Höhepunkten im Kirchenjahr.

20.03.2017 bj

Storm und der verbotene Brief: Film-Tipp zur Reformation

"Storm und der verbotene Brief" ist ein Kinder- und Jugendfilm zum Reformationsjubiläum, der über die Person Luthers hinaus, die Reformation als ein europäisches Phänomen beleuchtet. Der Familienfilm von Regisseur Dennis Bots startet am 23. März in den deutschen Kinos.
Vier alkoholische Drinks, lecker dekoriert, mit Orangen und Eis. Auf schwarzem Hintergrund fotografiert.

20.03.2017 cm

Alkohol fasten - ein Erfahrungsbericht

Wer keinen Alkohol trinkt, steht häufig im Mittelpunkt, wird irritiert angeschaut oder muss sich erklären. Charlotte Mattes, Redakteurin der Multimedia-Redaktion der EKHN, hat sechs Wochen bewusst auf Wein, Bier und Cocktails verzichtet. Seitdem hat sie die Lust am Alkohol fast verloren, ihr Körper hat reagiert.
Lupenrein-Film - Szene

20.03.2017 hag

Einfach mal machen, was man will

Kathi erfährt direkt, was es bedeutet, wenn ihre Freiheit eingeschränkt wird: Ihre Eltern verbieten ihr, nach einem Konzert bei einem Freund zu übernachten. Davon erzählt der fünfte Film der Reihe „Lupenrein“. Über die Freiheit haben sich allerdings bereits die Reformatoren vor 500 Jahren Gedanken gemacht. Ob diese Ideen heute Kathi weiterhelfen?
Limburger Dom

19.03.2017 vr

Kirchenpräsident: Ökumenisch gegen Rassimus eintreten

Ein evangelischer Kirchenpräsident predigt im katholischen Dom - und er soll auch noch etwas zu Martin Luther sagen? 500 Jahre nach dem Thesenanschlag ist das möglich. Am Sonntag gab es in Limburg eine große ökumenische Geste zum Reformationsjahr 2017.
Panzer in einer Halle

19.03.2017 vr

Protest gegen neue militärische Hochrüstung

Die Martin Niemöller Stiftung hat am Wochenende entschieden gegen Pläne zu einer neuen militärischen Hochrüstung protestiert: "Europäer, verfolgt ein neues Konzept der gemeinsamen Sicherheit." Hessen-Nassaus Friedensexperten begrüßen den kritischen Zwischenruf.
Lutherhaus in Wittenberg

17.03.2017 red

Martin Luther und die Weltausstellung in und um Wittenberg

Die Weltausstellung in Wittenberg besuchen, in Eisleben einen Blick in Luthers Geburts- und Sterbehaus werfen und Leipzig erkunden – das alles und noch mehr ermöglicht die EKHN im Rahmen einer 6-tägigen Reise.
Portrait

16.03.2017 epd

Kultur- und Reiseführer stellt Hessen als Reformationsland vor

Ein Kultur- und Reiseführer mit dem Titel „Hessen - Pionierland der Reformation” ist am Donnerstag in Kassel vorgestellt worden. Nordhessen sei unter dem Gesichtspunkt der Reformation bisher viel zu wenig wahrgenommen worden, sagte Holger Schach, Geschäftsführer des Regionalmanagements Nordhessen, das das Buch herausgibt.
Junge Flüchtlinge holen Realschulbschluss am Laubach Kolleg nach.

15.03.2017 epd

Flüchtlinge und der Arbeitsmarkt

Von den rund 122.000 in Hessen lebenden Flüchtlingen strebt nur etwa ein Drittel kurz- oder mittelfristig in den Arbeitsmarkt. Darunter sind nur wenige Frauen. Die Bundesagentur für Arbeit will deshalb noch einmal gezielt weibliche Flüchtlinge ansprechen.

Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück,
der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.

Lukas 9, 62

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von istockphoto_asiseeit

Zurück zur Webseite >

to top