Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Politik

10.01.2018 epd/red

In Nordkorea werden Christen am schlimmsten verfolgt

Das Hilfswerk Open Doors warnt vor der Abschiebung christlicher Flüchtlinge in Länder, in denen Christen massiv verfolgt werden. Besonders im Iran, in Afghanistan, Pakistan und Nordkorea seien Christen in Gefahr.
Ideensammlung

08.01.2018 mww

Diakonie: Klare Perspektiven für Flüchtlinge

Zum Beginn der Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD bekräftigt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland, die Forderungen nach gesellschaftlicher Teilhabe von Geflüchteten.
Abblätternde Farbe vom Schiff, das auf dem Trockenen liegt (Weltausstellung Wittenberg)

28.12.2017 epd

Weniger neue Flüchtlinge in Hessen

Hessen hat in diesem Jahr deutlich weniger neue Flüchtlinge aufgenommen als noch 2016. Bis Oktober seien monatlich rund 1.000 Neuankömmlinge registriert worden, hochgerechnet auf das Gesamtjahr rechne man mit insgesamt 12.000, teilte das Sozialministerium am Donnerstag in Wiesbaden mit.
Kleine Flagge Israels, an einem Mast befestigt

13.12.2017 epd

„Wer israelische Fahnen in Brand steckt, verbrennt unsere Werte”

Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit plädiert in der Debatte um antisemitische Demonstrationen für schärfere Gesetze.
Figuren stehen um einen Stapel Münzen herum

12.12.2017 epd

Kirchen sollen öffentliche Daseinsvorsorge verteidigen

Die großen Kirchen sollten sich nach Überzeugung der Mainzer Volkswirtin Brigitte Bertelmann stärker gegen die fortschreitende Privatisierung der öffentlichen Daseinsvorsorge engagieren. Die Macht, in der Sozialbranche Regeln zu setzen, hätten die kirchlichen Wohlfahrtsverbände bereits eingebüßt, sagte die Wirtschaftspolitik-Referentin der EKHN in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst.

04.12.2017 mhart

Gießener Dekan will in den Landtag

Pfarrer Frank-Tilo Becher, Dekan des Evangelischen Dekanats Gießen, hat am 4. Dezember, seine Bereitschaft erklärt, sich als SPD-Kandidat für die Hessische Landtagswahl im Herbst 2018 in Gießen und Umland aufstellen zu lassen.

04.12.2017 bbiew

Menschenrecht für Wörter

Die Würde des Menschen werde geachtet und geschützt, wenn die Würde des Wortes gewahrt sei, wenn achtsam und respektvoll mit und über Menschen geredet werde. Das erklärte die Sprachwissenschaftlerin Prof. Dr. Heidrun Kämper in ihrem Festvortrag beim Empfang zum neuen Kirchenjahr der beiden evangelischen Dekanate Bergstraße und Ried.
Demo gegen rechts

02.12.2017 vr

Rechtsextremismus bleibt Herausforderung

Die hessen-nassauische Kirchensynode bleibt am Thema Rechtsextremismus und Populismus dran: die Delegierten begrüssten ein EKD-Papier, das das Problem intensiv beschreibt und angeht.

28.11.2017 bs

„Geld macht die Luft nicht sauber“

1 Milliarde Euro für saubere Luft, und zwar sofort! Das verspricht die Bundesregierung den Kommunen. Mit dem Geld sollen die Städte und Kommunen den Verkehr umweltfreundlich gestalten. Aber: „Das reicht nicht“, sagt Dr. Meisinger vom Zentrum gesellschaftliche Verantwortung.
Portait

27.11.2017 epd

Politikwissenschaftler sucht nach Strategien gegen Rechts

Die EKHN hat einen Referenten eingestellt, der Kirchenleitung und Gemeinden beim Umgang mit rechten politischen Kräften und Fremdenfeinden beraten soll. Arbeit gibt es genug.

Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."

Johannes 1, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStock-baona

Zurück zur Webseite >

to top