Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Wirtschaft und Finanzen

Hundesitter

12.01.2018 red

Unerhört! Ein normaler Mensch.

Bei so manchem Hundebesitzer in Mainz ist Hundesitter Rolf Scherf ein gefragter Mann. Doch das war nicht immer so. Er hatte keine Wohnung, keine Arbeit. Unerhört! Doch statt über Menschen wie ihn zu urteilen, macht die Diakonie Deutschland Mut, zuzuhören. Deshalb hat sie eine neue Kampagne gestartet.

11.01.2018 fk

Militärbischof Rink: „Dienst an der Waffe erst ab 18“

Noch nie gab es so viele minderjährige Soldaten wie 2017: Laut Verteidigungsministerium haben insgesamt 2.128 Menschen, die jünger als 18 Jahre sind, ihren Dienst bei der deutschen Bundeswehr angetreten. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) kritisiert diese Entwicklung.
Luther-Statue

11.01.2018 afa

Ministerpräsident will Feiertag für Norddeutschland

Kommt bald der Reformationstag als gesetzlicher Feiertag? Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich in einem Zeitungsinterview dafür ausgesprochen. Der Reformationstag betone die Gemeinsamkeiten zwischen den Religionen. Die Gespräche mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Kräften haben begonnen.
Bilanz

10.01.2018 red

Eröffnungsbilanz zum Download

Die EKHN hat im Herbst 2017 ihre Finanzen erstmals so aufgestellt, wie es aus dem Wirtschaftsleben bekannt ist. Mit der Eröffnungsbilanz hat sie Vermögen und Verpflichtungen gegenüber gestellt. Damit ermöglicht sie eine umfassende Darstellung der gesamtkirchlichen Vermögenslage. Die gesamte Eröffnungsbilanz steht nun als PDF zur Ansicht bereit.
Weltkugel und Schriftzug 2017

28.12.2017 sto

Die besten Nachrichten aus 2017

Ein ereignisreiches Jahr 2017 ist zu Ende gegangen. Die wichtigsten, spannendsten und schönsten Nachrichten aus Hessen und Nassau hat die Multimedia-Redaktion der EKHN hier zusammengetragen.

27.12.2017 red

Geld verballern war letztes Jahr

An Silvester fliegen rund um den Globus die Raketen in die Luft und lassen den Himmel in einem Feuerwerk aufgehen. Sieht zwar schön aus, bringt aber nur kurze Befriedigung. Laut „Brot für die Welt” wurden im vergangenen Jahr in Deutschland zu Silvester rund 137 Millionen Euro für Feuerwerksartikel ausgegeben. Für die Hilfsorganisation eine klare Sache: Das Geld könnte für etwas Gutes fließen.

14.12.2017 red

Mit Video: Foodsharing – Essen teilen, statt Essen wegwerfen

Bevor Restaurants und Bäckereien schließen, offenbart sich oft: Eine Menge Speisen und Lebensmittel sind übriggeblieben. Zu schade, um sie wegzuwerfen. Das findet auch der Aktivist Maxi Platzner und erklärt den Sinn des Foodsharings: „Mit anderen Essen zu teilen und dadurch den Abfall zu minimieren.“
Aktion Adventskalender umgekehrt

11.12.2017 cm

Prall gefüllte Geschenke-Tasche für Menschen mit wenig Geld

24 Geschenke besorgen, in eine Tasche packen und damit Menschen ohne eigene Wohnung eine Freude machen. Diese Aktion läuft in Wiesbaden und heißt: „Adventskalender umgekehrt“.

05.12.2017 red

„Ein Schritt in die richtige Richtung“

Jeder siebte Hesse ist von Armut bedroht. Das zeigt der Landessozialbericht. Besorgniserregend: Das Armutsrisiko ist in den vergangenen Jahren weiter gestiegen. 2010 waren 12,1 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht, 2015 lag dieser Wert bereits bei 14,4 Prozent. Die Diakonie Hessen fordert deshalb neue Methoden, um Armut zu verhindern.
Sie hält ein Päckchen und Wunschzettel in der Hand.

03.12.2017 lrv

Ein Christbaum für Kinder

Kinder können kaum abwarten, dass es Heiligabend ist - endlich Geschenke auspacken. Aber manche Kinder kriegen keine oder nur sehr wenige, weil ihre Familien zu wenig Geld haben. In Wiesbaden gibt es deshalb die Aktion „Christbaum für Kinder“.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir.

Jesaja 60,2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von unsplash_tyssul-patel

Zurück zur Webseite >

to top