Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Bibelübersetzungen und die neue Lutherbibel

Es gibt verschiedenste Bibelübersetzungen in die Deutsche Sprache.  Manche versuchen, den Wortlaut der fremden Sprache im Deutschen möglichst genau nachzubilden. Das kann dazu führen, dass der Text schwer konsumierbar ist. Oder die Übersetzung versucht, den Sinn des fremdsprachlichen Textes möglichst verständlich und daher freier wiederzugeben.

Daher ist nicht jede Übersetzung für jeden Zweck gleich gut geeignet. Jeder Übersetzungstyp hat seine Vorteile und seine Nachteile. Eine Übersetzung, die das richtige Verständnis des Inhalts für jeden möglichen Empfänger »unfehlbar« garantiert, gibt es nicht. Aber die Leserinnen und Leser einer Übersetzung sollten wissen, mit welchem Übersetzungstyp sie es zu tun haben, weil sie dann das Risiko, das sie eingehen, abschätzen können. Der parallele Gebrauch verschiedener Übersetzungen kann auch sehr hilfreich sein.

Das Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft bietet eine Orientierung über die 35 deutschen Bibeln.  Dazu wird jede Übersetzung in knapper Form charakterisiert. Zielsetzung ist eine rasche Orientierung, die durch die gleich bleibende Gliederung in zehn Rubriken unterstützt wird.

Hier finden Sie die Übersicht über die verschiedenen, aktuell lieferbaren Bibel-Übersetzungen:  Download


Lutherbibel 2017

Die Luther-Bibel ist „das Original“ unter den deutsch-sprachigen Bibeln. Keine Übersetzung hat die deutsche Sprache und Literatur so geprägt wie die Lutherbibel. So wie auch Luther seine eigene Übersetzung immer wieder kritisch geprüft und überarbeitet hat, so wurde die Lutherbibel auch in den letzten Jahren erneut von rund 70 Theologinnen und Theologen weiter überarbeitet. Ziel war es, eine größere sprachliche Genauigkeit herzustellen und gleichzeitig der Sprachkraft Martin Luthers gerecht werden. Rund 40% der 30.442 Verse des Alten und Neuen Testaments wurden dabei verändert. Pünktlich zum Auftakt des Reformationsjubiläumsjahres wird die Lutherbibel 2017 im Oktober 2016 der Öffentlichkeit präsentiert werden und die zuletzt 1984 überarbeitete Lutherbibel als maßgeblichen Bibeltext der EKD ersetzen.

Eine erste Broschüre mit ausführlichen Hintergrund-Informationen und einigen veränderten Übersetzungs-Texten zur revidierten Lutherbibel anlässlich 500 Jahre Reformation finden Sie hier:  Download

sowie direkt bei der Deutschen Bibelgesellschaft: 
die-bibel.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft / noch seine Güte von mir wendet.

Psalm 66, 20

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto, Vectoring

Zurück zur Webseite >

to top