Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu
weiter
Christsein konkret

Christsein konkret - 30.422 Verse in 3 Sätzen

Bierdeckel (c) gobasil

 

 

„Darf ich Euch einen Vorschlag machen? Sprecht doch einfach über Gott, wie ihr bei einem Bier sprecht. Dann ist das vielleicht noch nicht modern, aber immerhin mal wieder menschlich, nah und nicht zuletzt verständlich.“

Eric Flügge: Der Jargon der Betroffenheit. Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt.
Kösel Verlag 2016, S. 10

Wer oder was sagt mir, worauf es im Leben wirklich ankommt? Woran kann ich mich orientieren? Die Bibel erzählt, dass Jesus genau dies einmal gefragt wird, und zwar mit den Worten: „Welches ist das höchste Gebot?“ Seine Antwort ist kurz und einfach: „Liebe Gott. Und liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ (Matthäusevangelium, Kapitel 22,34 ff.)

Damit – so sagt Jesus – sind alle Gebote zusammengefasst. Das heißt: Die Kernaussage aller Gebote ist Liebe. Sie soll der Kompass für das Leben sein!

Natürlich hat Jesus noch viel mehr gesagt. Und natürlich kann man darüber streiten, ob man die 30.442 Verse der Bibel wirklich auf das Doppelgebot der Liebe reduzieren kann. Aber die Liebe ist das Fundament, auf dem das Leben, Beziehungen und das Miteinander gelingen oder eben auch scheitern können. Denn, was sich einfach anhört, ist oft nicht einfach umzusetzen. Auch die Bibel hat nicht auf alle Fragen eine fertige Antwort. Sie ist keine Gebrauchsanweisung für das Leben. Aber sie regt uns an, herauszufinden, wie wir hier und heute Gott, uns selbst und andere Menschen lieben können.

Mit unserer Bibel auf Bierdeckeln wollen wir Sie ins Gespräch bringen, mit Freundinnen und Freunden in der Kneipe, im Restaurant, mit der Familie beim Kaffee oder beim Wein - diskutieren Sie! Wir wünschen einen anregenden Austausch!

Kostenlose Sonderbeilage

ESZ-Sonderheft
Zur Bestellung der kostenlosen Sonderbeilage der Evangelischen Sonntags-Zeitung

Bildmotive für jeden Tag

Diese wechselnden kreativen Motive zum Thema Religion und Wahrheit können Sie hier auf Ihr Mobiltelefon abonnieren oder mit dieser Anleitung einfach in Ihre Website integrieren.
weiter
Jesus im O-Ton

Jesus im O-Ton

Erläuterungen zur Bibelstelle

Jesus fasst die Vielzahl der Gebote in einem zusammen. Dieses Doppelte Gebot hat Jesus aus zwei alttestamentlichen Sätzen zusammengefügt. Den ersten Teil zitiert Jesus aus dem 5. Buch Mose (Kapitel 6, Vers 5), mit dem Mose die zehn Gebote zusammenfasst. Den zweiten Teil des Doppelgebotes nimmt Jesus aus einer Aufzählung verschiedener Gebote und praktischer Lebensregeln aus dem 3. Buch Mose (Kapitel 19,18b): „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ Diese Komposition führt Gottesliebe und Menschenliebe zusammen. Damit ist Gottesliebe nicht mehr etwas Theoretisches oder etwas Innerliches, sondern wird lebenspraktisch. Gottesliebe ist nur zusammen mit anderen Menschen möglich. Umgekehrt ist in dieser Zusammenschau die Nächstenliebe nicht mehr nur lebenspraktisch, vernünftig oder freundlich, sondern gehört zur Gottesliebe. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Die Frage nach dem höchsten Gebot

Als aber die Pharisäer hörten, dass er den Sadduzäern das Maul gestopft hatte, versammelten sie sich. Und einer von ihnen, ein Schriftgelehrter, versuchte ihn und fragte: Meister, welches ist das höchste Gebot? Jesus aber antwortete ihm: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt“. Dies ist das höchste und größte Gebot. Das andere aber ist dem gleich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“. In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.
Lutherbibel 1984, Matthäus 22, Verse 34 – 40

Im Text folgt die Nächstenliebe auf die Gottesliebe. Man kann sie also als eine Folge der Gottesliebe ansehen. Ebenso steckt in der Eigenliebe und der Nächstenliebe eine Reihenfolge. Auf andere zugehen kann nämlich nur, wer Zutrauen zu sich selbst hat. Also ist die Eigenliebe die nötige Voraussetzung für die Nächstenliebe. Auch die Liebe zu Gott ist das Ergebnis eines Prozesses. Das Kind kommt auf die Welt, es erkennt, dass es eine Person ist es erlebt die Zuwendung der Eltern. Wenn dieser Prozess gelingt, geht ein selbstbewusster Mensch in die Welt und auf andere zu. Er kann Gott als liebendes Gegenüber erkennen und liebend annehmen.

weiter
Drei für ein Leben...

Drei für ein Leben
Gottesliebe - Nächstenliebe - Eigenliebe

Liebe Gott, liebe Dich selbst, liebe die anderen, die drei Aussagen Jesu sind leicht zu merken und passen auf einen Bierdeckel. Doch was zunächst einfach klingt, hat es in sich.

Wie können wir die „Drei“ verstehen? Was bedeuten sie für unser tägliches Leben, für unsere Mitmenschen, für uns persönlich und für unsere Welt?

Wir haben für jeden der drei Punkte drei Aspekte entwickelt, die zum Weiterdenken anregen: ergänzende Bibelstellen, passende Zitate und anregende Fragen.

Lassen Sie die Bierdeckel drehen und kommen Sie der Liebe, dem Kompass des Lebens auf die Spur.

Viel Spaß beim Spiel mit der 3 x 3!

3x3 - so geht's:

1. Klicken Sie auf eine der drei Aussagen über die Sie mehr Anregungen erhalten wollen.

2. Klicken Sie rechts auf den Pfeil, um die Bierdeckel erneut zu mischen und noch mehr Aspekte zu erhalten.

3. Klicken Sie auf eine neue Aussage und erfahren Sie mehr über diese.

HINWEIS: Falls Sie die Grafiken nicht vollständig sehen können, Handy bitte um 90 Grad drehen und auf Lupensymbol klicken
  • click(Vielleicht erstmal kennenlernen?)
  • click(Egal was dein Spiegel heute morgen sagte)
  • click(Koste es, was es wolle)

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Luoman

Zurück zur Webseite >

to top