Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Aktuelles zum Glauben

Die kleine Glocke wird hochgezogen

13.10.2017 cw

Mit Video: Ein Glockengeschwisterchen zum 300. Jubiläum

Im Glockenturm in der Evangelischen Kirche in Taunusstein-Neuhof hat es Nachwuchs gegeben. Seit dem 12. Oktober hängt eine dritte und kleine Glocke im engen Glockenstuhl. Sie wiegt 60 Kilogramm und ist eine Geschenk zum 300. Jubiläum der Kirche.

05.10.2017 epd

Feiertage in neun Religionen

Was sind die wichtigsten Feiertage in anderen Religionen? Erfahren können Sie das in Frankfurt am 22.Oktober - beim „Tag der Religionen“.
Nach der Bibel schuf Gott den Menschen nach seinem Bilde

26.09.2017 hag

Gott in der Umgangssprache

„O Gott, Herr Pfarrer“ war die erste große deutsche Pfarrer-Fernsehserie, die bald in aller Munde war. Überhaupt scheint der Ausruf „O Gott“ die gebräuchlichste Form der Gottesanrede geworden zu sein, besonders aus dem Mund entnervter weiblicher Teenager. Auch wenn immer weniger mit und über Gott geredet wird, so ist er in der Umgangssprache gegenwärtig.
Kath. Pfarrgemeinde St. Marien
Mönchengladbach-Rheydt, Düsseldorf

26.09.2017 red

Video: Glaskunst aus Hessen für die Welt

In Bildern Gott entdecken? Manche Kirchenfenster erzählen zumindest von den Erfahrungen mit Gott. Für ihre Glaskunst - unter anderem in Kirchen - ist eine Firma aus Hessen weltweit gefragt.
Ein Kind hat Gott gemalt

26.09.2017 hag

Wie sieht eigentlich Gott aus?

Wie Gott aussieht, ist schwer zu sagen, aber dennoch eine wichtige Frage. Denn wie soll ich in Kontakt treten, wenn ich mein Gegenüber nicht kenne? Aber schon das Alte Testament bestimmt, man dürfe sich kein Bild von Gott machen. Kinder sind da ganz unbefangen. Sie denken über Gott nach und malen einfach drauf los. Eine Million Briefe hat die EKHN verschickt mit dem Thema "Gott neu entdecken". Da geht es um seine Eigenschaften: liebevoll und beschwingt, lebendig und kreativ... Und wie sieht er nun aus?
Kampagnenlogo

25.09.2017 vr

Mit bunten Punkten #gottneu entdecken

Für den Rest des großen Jubiläumsjahres der Reformation zeigt sich die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau ab jetzt von einer ganz besonders bunten Seite. Farbige Schreiben an die 1,6 Millionen Kirchenmitglieder zeigen, dass der Glaube so vielfältig sein kann wie das Leben.
Hinweis auf Diskussionsveranstaltung "Segensroboter - Zweifeln erlaubt"

06.09.2017 vr

Freitag: Der „Segensroboter“ kommt nach Frankfurt

Selten hat eine Kunstinstallaton für solche Aufregung gesorgt wie die Kunstinstallation „BlessU-2“ auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg. In den Kirchen wie in den Medien sorgt der sogenannte Segensroboter für Diskussionen. Kann ein Roboter segnen? Darüber lässt sich am 8. September in Frankfurt diskutieren.

29.08.2017 epd

Christliche Kirchen holen Bibel-Truck nach Mainz

Ein ökumenischer Impuls zum Reformationsjahr 2017: Ende August wird ein außergewöhnlicher Truck mit über 16 Metern Länge auf dem Gutenbergplatz in Mainz stehen. Hier wollen Protestanten und Katholiken auf den gemeinsamen Schatz der Bibel hinweisen.
Viele Fragen an die Jugend

28.08.2017 hag

Wie steht es um das Vertrauen junger Leute in religiöse Einrichtungen?

Wie leben 18 bis 34-jährige heute? Was denken sie, welche Ziele und Wünsche, welche Hoffnungen und Ängste haben sie? Diese Frage beantwortet die Studie „Generation What“ repräsentativ für 80 Millionen junge Erwachsene in Europa. Alarmierend sind die Antworten auf die Frage nach dem Vertrauen in die religiösen Institutionen.
Luftaufnahme Barcelona: In der Mitte die berühmte Flaniermeile Las Ramblas. Hier fuhr ein Kleintransporter in eine Menschenmenge und tötete 13 Menschen.

20.08.2017 red

Terror in Barcelona: Warum lässt Gott das zu?

Nach dem Terroranschlag im spanischen Barcelona mit 13 Toten und über 100 Verletzten fragen wir uns: Warum lässt Gott das zu? Am Donnerstag war ein Kleintransporter auf der Flaniermeile Las Ramblas in eine Menschenmenge gerast. Stunden später konnte die Polizei einen größeren Anschlag im Küstenort Cambrils verhindern.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Heile du mich, HERR, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen.

Jeremia 17,24

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von ESA_NASA

Zurück zur Webseite >

to top