Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Peter Raue

dlfProminente kommentieren Aussprüche von Martin LutherProminente kommentieren Aussprüche von Martin Luther

Peter Raue; Rechtsanwalt und Kunstsammler (Spitzname: Mr. MoMA, brachte 2002 Teile aus der MoMA-Gemäldesammlung nach Berlin) kommentiert Martin Luthers Ausspruch:

„Es ist ein alt Sprüchwort: Ein Jurist, ein böser Christ. Und es ist wahr.“

Raue: Ich selbst bin ein leidenschaftlicher Jurist seit 40 Jahren und meine, der Satz ist ganz richtig. Er sagt nämlich eines: wenn einer nur Jurist ist und wenn er nicht auf der Suche nach der Gerechtigkeit ist, dann ist er ein böser Christ. Ein guter Christ kann verzeihen, ein guter Christ kann verstehen, und ein böser Jurist kann beides nicht. Also hat Martin Luther diesmal jedenfalls Recht, und das sage ich als Katholik. Also ich will es an einem Beispiel deutlich machen  das durch die Presse gegangen ist. Einer Familie in Berlin entläuft der Dackel, andere Leuten finden ihn, nehmen ihn auf, nehmen ihn nach München und haben ihn zwei Jahre. Nun entdecken sie den Dackel und sagen, wir wollen ihn wiederhaben. Und die Eltern, die ihn in München sozusagen zwei Jahre gepflegt haben, die sagen, eigentlich gehört er uns. Die Rechtslage ist völlig klar, der Dackel muss herausgegeben werden, er ist im Eigentum der Berliner. Aber man muss doch mal verstehen, wer zwei Jahre mit einem Dackel gelebt hat, noch dazu mit zwei Kindern,  die in den Dackel verliebt sind, auch ein Recht hat. Und da muss man eine Lösung suchen.  

Zu hören im Deutschlandradio Kultur in Studio 9 am 21.11.2016 um 9:05 Uhr

Alle Texte zum nachlesen und - sofern bereits gesendet - auch zum Nachhören

Diese Seite:Download PDFDrucken

Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."

Johannes 1, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStock-baona

Zurück zur Webseite >

to top