Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirchentagslosung

„Was für ein Vertrauen“

Silvia Kriens/DEKTPräses der Evangelischen Kirche von Westfalen Annette Kurschus, Kirchentagspräsident Hans Leyendecker und die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages Julia Helmke präsentieren die Kirchentagslosung 2019.

Die Losung für den Kirchentag 2019 in Dortmund steht fest.

Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 in Dortmund steht unter der Losung „Was für ein Vertrauen“. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker, die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages Julia Helmke sowie die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen Annette Kurschus gaben die Losung im Haus der Evangelischen Kirche in Dortmund bekannt. Das Präsidium des Kirchentages hatte sich am Wochenende für das Bibelwort aus dem 2. Buch der Könige entschieden.

„Gemeinsam erleben wir eine Welt, die von Machtgier und Rücksichtslosigkeit geprägt ist“

Für Kirchentagspräsident Hans Leyendecker ist Vertrauen ein Gegengift für die Untergangsstimmung in der Welt: „Nicht nur seit Trump gibt es ein Gefühl der großen Verunsicherung. Junge Leute haben oft kein Vertrauen in ihre Zukunft mehr, die Alten misstrauen den Eliten. Alle gemeinsam erleben immer wieder eine Welt, die von atemraubender Machtgier, von Rücksichtslosigkeit geprägt ist. Gemeinsam müssen wir die Vertrauenskrise überwinden. Nur wer bereit ist, anderen zu vertrauen, kann auch Vertrauen bekommen. Diese Losung ist bestens geeignet, um darüber zu reden, in welcher Welt wir leben wollen und in welcher Welt nicht.“

Zeigen, wie Vertrauen hilft

Generalsekretärin Julia Helmke betont: „Als Kirchentag ist es uns wichtig zu zeigen, wie Vertrauen hilft zu leben - Vertrauen als Kraft, die aktiviert. ‚Was für ein Vertrauen‘ ist eine Losung, die Zuversicht und Ermutigung gibt ohne Fragen und Zweifel auszusparen. Staunend. Fröhlich. Widerständig.“

Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, ergänzt: „Zum Wesen unserer Evangelischen Kirche von Westfalen mit ihrer außergewöhnlichen Vielfalt an Landschaften, Traditionen und Mentalitäten gehören Kontraste und Unterschiede. Wie in der Stadt Dortmund, gibt es auch in dieser Landeskirche Umbrüche, Abbrüche und Spannungen. Deshalb passt diese Losung mit ihren vielfältigen Möglichkeiten, mitten hinein ins volle Leben zu sprechen, gut zu uns als Gastgeberin des Kirchentages 2019.“

Zusammen mit der Losung hat das Präsidium die begleitenden biblischen Texte für Gottesdienste und Bibelarbeiten für den Kirchentag 2019 festgelegt. Die Textpassagen greifen die Losung auf und ergänzen sie. Der Schlussgottesdienst am 23. Juni 2019 steht unter dem Motto „Werft euer Vertrauen nicht weg“ (Hebr. 10,35-36). Kirchentagspsalm ist der „Vertrauenspsalm“ Psalm 23.

Über den Kirchentag
Der Deutsche Evangelische Kirchentag besteht seit 1949 und findet alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt statt. Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag ist vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund zu Gast.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."

Johannes 1, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStock-baona

Zurück zur Webseite >

to top