Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Arbeit und Soziales

Auto und Windenergie

07.12.2016 red

Umwelthilfe hat kirchliche Dienstwagen untersucht

Die Deutsche Umwelthilfe hat Dienstwagen von 27 römisch-katholischen und 20 protestantischen Kirchen bewertet. Eine der zehn begehrten „Grünen Karten“ hat eine führende Kirchenvertreterin der EKHN erhalten.
Über Probleme sprechen

05.12.2016 pwb

Ehrenamt: Überforderung vermeiden

„Die vielen Freiwilligen sind ein Schatz innerhalb unseres Engagements für die Gesellschaft, den es zu bewahren gilt", sagt Horst Rühl, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen. „Dabei wollen wir darauf achten, dass Überforderungssituationen vermieden werden." Eine neue Broschüre der Diakonie will die Ehrenamtlichen unterstützen.
Behinderte und nichtbehinderte Mädchen fotografieren sich gemeinsam

02.12.2016 red

Diakonie begrüßt Bundesteilhabegesetz

Die Diakonie Deutschland beurteilt das Bundesteilhabegesetz als einen Impuls für ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft. Zugleich sei es aber ein Kompromiss mit Licht- und Schattenseiten.
Aidsschleifen

01.12.2016 evb

„HIV ist immer noch ein Stigma“

HIV und AIDS gelten als ansteckende Krankheit sozialer Randgruppen. Doch auch viele Kinder stecken sich weltweit bei der Geburt mit dem Virus an. Dass sie HIV-positiv sind, verraten sie jedoch selten – obwohl sie ein fast ganz normales Leben führen können.

28.11.2016 hl

Neue Perspektiven, Zusammenarbeit und Netzwerke

Ein „Mikrobeispiel, wie Kirche und Diakonie zusammenarbeitet“, nennt Martina Heide-Ermel, Leiterin des Diakonischen Werkes Vogelsberg, das neue Projekt im Schlitzer Land. Seit Mitte Oktober führen Anke Göltenboth, Pfarrerin für Altenseelsorge, und Bianca Reith, Diakonin und Sozialpädagogin, den Ausbildungskurs „Senior(innen) im Gespräch begleiten“ durch. Er ist Teil des DRIN-Projekts, einer Initiative der EKHN und der Diakonie Hessen gegen wachsende Armut und Ausgrenzung.
Gruppenbild

24.11.2016 rd

Löwenherz schlägt für Integration

Keine Frage: Es ist noch Luft nach oben, bis alle Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland integriert sind. Doch es gibt bereits Menschen, zu denen der serbisch-stämmige Fußballtrainer Dragoslav Stepanovic gehört, die sich hier und heute zugehörig fühlen. Das macht die Kampagne „Löwen im Herz. Hessen integriert“ deutlich.

24.11.2016 epd

Zehn-Prozent-Aktion sucht noch 255 Spender

Egal ob Taschengeld oder richtiges Gehalt: In Wiesbaden sucht die Zehn-Prozent-Aktion des Dekanats wieder Spender.
Kathrin Saudhof und Dr. Uwe Seibert vor einem Roll-Up mit dem Logo "Grüner Hahn"

22.11.2016 pwb

Kirche gibt Gemeinden Leitlinien für die umweltfreundliche Organisation von Veranstaltungen

Die Schöpfung bewahren, ist ein Anliegen der Kirchen. Kein Wunder also, wenn die Evangelische Kirche ihren Gemeinden mit dem „Grünen Hahn“ Leitlinien an die Hand gibt, wie sie Veranstaltungen noch besser Klima- und umweltfreundlich organisieren können.
Bäume mit menschlichen Gesichtern

16.11.2016 epd

Religionsgemeinschaften engagieren sich für biologische Vielfalt

Neun Religionsgemeinschaften in Deutschland starten konkrete Schritte für biologische Vielfalt. Zunächst werde ein Arbeitskreis mit Vertretungen der Religionsgemeinschaften, des Naturschutzes, der Wissenschaft und staatlicher Stellen eingerichtet, teilte der Geschäftsführer des Abrahamischen Forums in Deutschland, Jürgen Micksch, am Mittwoch in Darmstadt mit.
Simplify your life

15.11.2016 red

Was Buße mit Entrümpeln zu tun hat

Inneres und Äußeres hängen zusammen. Wie es zu Hause oder am Arbeitsplatz aussieht, erzählt etwas vom Seelenleben. Aufräumen kann ein psychohygienischer Akt sein. Das zeigt der Theologe und Bestsellerautor Werner Tiki Küstenmacher in diesem Gastbeitrag.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Luoman

Zurück zur Webseite >

to top