Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Bildung und Schule

Peter BongardSchulklasse

Die Evangelische Kirche engagiert sich im Bildungs- und Schulwesen und knüpft damit an die Geschichte protestantischer Bildungsbemühungen an. Schon die Reformation war eine Bildungsbewegung und die Reformatoren befürworteten die Einrichtung von Schulen. Martin Luther übersetzte das Alte und das Neue Testament ins Deutsche und setzte sich dafür ein, dass jeder Mensch lesen und schreiben lernt, um selbst die Bibel lesen zu können. Luther wollte die Menschen von selbst ernannten Vordenkern befreien und sie ermutigen, ihr Gewissen selbst anhand biblischer Texte zu schärfen - das setzte aber eine gewisse Bildung voraus.   Für die EKHN ist Bildung eine wichtige Zukunftsaufgabe, die sie in unterschiedlicher Weise wahrnimmt:

Evangelische Bildung vertritt die christlichen Grundsätze von Freiheit, Toleranz, Frieden, Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung - Werte, ohne die eine demokratische Gesellschaft nicht denkbar wäre.  

Bildung mit Evangelischem Profil  

Ein vom Evangelium her begründetes Bildungsverständnis geht vom biblischen Menschenbild aus und begreift den Menschen als Gottes Geschöpf und Ebenbild und als von Gott angenommen und geliebt. Evangelische Bildung achtet daher jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit, in seiner Würde und in seiner Religiosität. So wird jeder Mensch in seiner Verschiedenheit angenommen und individuell gefördert. Jede und Jeder wird seinen Besonderheiten als unverzichtbarer Teil der Gemeinschaft anerkannt.   Evangelische Bildung will aber auch Bewusstsein dafür schaffen, dass christliche Ethik nicht bei dem Nächsten endet, sondern die gesamte Schöpfung umfasst. Evangelische Bildung bietet geistliches Leben und Spiritualität. Evangelische Bildung versteht sich als ein lebenslanger Prozess, der die Entwicklung des Menschen, als freien Christen zum Ziel hat und Kriterien eines verantwortlichen Handelns aufzeigen will.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Christus spricht: Was ihr getan habt einem
von diesen meinen geringsten Brüdern,
das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Wunderbilder

Zurück zur Webseite >

to top