Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Aktuelles

Hundesitter

12.01.2018 red

Unerhört! Ein normaler Mensch.

Bei so manchem Hundebesitzer in Mainz ist Hundesitter Rolf Scherf ein gefragter Mann. Doch das war nicht immer so. Er hatte keine Wohnung, keine Arbeit. Unerhört! Doch statt über Menschen wie ihn zu urteilen, macht die Diakonie Deutschland Mut, zuzuhören. Deshalb hat sie eine neue Kampagne gestartet.

14.12.2017 red

Mit Video: Foodsharing – Essen teilen, statt Essen wegwerfen

Bevor Restaurants und Bäckereien schließen, offenbart sich oft: Eine Menge Speisen und Lebensmittel sind übriggeblieben. Zu schade, um sie wegzuwerfen. Das findet auch der Aktivist Maxi Platzner und erklärt den Sinn des Foodsharings: „Mit anderen Essen zu teilen und dadurch den Abfall zu minimieren.“
Aktion Adventskalender umgekehrt

11.12.2017 cm

Prall gefüllte Geschenke-Tasche für Menschen mit wenig Geld

24 Geschenke besorgen, in eine Tasche packen und damit Menschen ohne eigene Wohnung eine Freude machen. Diese Aktion läuft in Wiesbaden und heißt: „Adventskalender umgekehrt“.

05.12.2017 red

„Ein Schritt in die richtige Richtung“

Jeder siebte Hesse ist von Armut bedroht. Das zeigt der Landessozialbericht. Besorgniserregend: Das Armutsrisiko ist in den vergangenen Jahren weiter gestiegen. 2010 waren 12,1 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht, 2015 lag dieser Wert bereits bei 14,4 Prozent. Die Diakonie Hessen fordert deshalb neue Methoden, um Armut zu verhindern.
Sie hält ein Päckchen und Wunschzettel in der Hand.

03.12.2017 lrv

Ein Christbaum für Kinder

Kinder können kaum abwarten, dass es Heiligabend ist - endlich Geschenke auspacken. Aber manche Kinder kriegen keine oder nur sehr wenige, weil ihre Familien zu wenig Geld haben. In Wiesbaden gibt es deshalb die Aktion „Christbaum für Kinder“.
Obdachloser im Winter

21.11.2017 red

Gescheitert? Jetzt erst recht

Bettelnde Obdachlose gehören in den größeren Städten Hessen-Nassaus dazu. Oft haben Scheidung, Alkoholismus und Arbeitslosigkeit eine Rolle gespielt, bis sie auf der Straße gelandet sind. Doch es gibt Chancen, sich ein neues Leben aufzubauen.

08.11.2017 cw

Bauernverband und Dekanat starten Spendenaktion für Süd-Sudan

Zu immer wieder aufflammenden Kämpfen im Süd-Sudan ist eine lang anhaltende Dürre dazu gekommen. Mehr als sechs Millionen Menschen leiden unter der Hungersnot.
Familie

03.11.2017 rh

Passende kirchliche Angebote für unterschiedlichste Familien

Eine junge Familie mit einem Neugeborenem hat andere Bedürfnisse als eine Familie, die einen Angehörigen pflegt. Deshalb hat das eaf-Netzwerk Familie in der EKHN eine Broschüre herausgegeben, in der kirchliche Angebote passend zu unterschiedlichsten Familiensituationen dargestellt werden.

11.09.2017 fk

Diakonie Hessen warnt: Immer mehr Menschen wohnen auf der Straße

Tausende Menschen in Hessen und Rheinland-Pfalz leben auf der Straße. Die Diakonie Hessen leistet wertvolle Hilfe und macht auf ihr schwieriges Leben mit verschiedenen Aktionen aufmerksam.

05.09.2017 fk

In Tansania ein Pfarrhaus mit selbstgebrannten Ziegeln hochgezogen (mit Video)

„Jina langu Sarah. Nina miaka ishirini na moja.“ Sarah Fischer aus Eppenrod stellt sich ihren Gastgebern auf Suaheli vor. Die 21-Jährige ist mit neun anderen jungen Menschen aus dem Dekanat Nassauer Land nach Mabira in Tansania gereist. Drei Wochen lang sind sie Menschen begegnet, haben Gottesdienste besucht und mit Einheimischen ein neues Pfarrhaus erbaut.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir.

Jesaja 60,2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von unsplash_tyssul-patel

Zurück zur Webseite >

to top