Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Willkommenskultur für Flüchtlinge

Lucian/istockphoto.com„Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen.“ (Albert Schweitzer)

Kirche und Diakonie setzen sich für diejenigen ein, die am Rande der Gesellschaft stehen. Auf Flüchtlinge trifft das in besonderem Maße zu. Viele haben Krieg, Verfolgung und Unterdrückung erlebt und brauchen Schutz. Dabei sprechen die wenigsten unsere Sprache. Trotzdem wollen sich die meisten möglichst schnell in die Gesellschaft integrieren und ihren Anteil leisten. Auf dem Weg dahin benötigen sie Hilfe – Hilfe, für die sie oft ein Leben lang dankbar sind. 

Übersicht: Wo helfen engagierte Menschen und Initiativen

google mapsKartenausschnitt

Auf einer Karte finden Sie die Orte, wo Ehrenamtliche und Initiativen den Flüchtlingen helfen. Hinter jeder Markierung finden Sie Infos und Links zu Berichten und Videos.

Zur Übersichtskarte

Ein Hemd, ein paar Schuhe, ein Bündel Wäsche. Tausende Flüchtlinge kommen in Deutschland nur mit dem an, was sie am Leib tragen. Auf der Flucht haben sie Hunger und Durst gelitten, wurden möglicherweise ausgeraubt und beleidigt. Wie lässt sich diesen Menschen als Privatperson am besten helfen?

Mehr über Tipps für persönliches Engagement für Flüchtlinge

Fakten zur Flüchtlingshilfe von Kirche und Diakonie

John HelferichHelfer am Frankfurter Hauptbahnhof bereiten Essen für Flüchtlinge vor

Generell lässt sich sagen: Wenn irgendwo Flüchtlinge untergebracht werden, dann bringen sich die evangelischen Kirchengemeinden zumeist vor Ort ebenfalls ein. Mal wirken sie in einem breiteren bürgerschaftlichen Bündnis mit, mal formiert sich dieses Engagement unter dem Dach der Kirchengemeinde.

zu den Fakten zur Flüchtlingshilfe von Kirche und Diakonie

Kirchenasyl bietet Schutz für Menschen, die von Abschiebung bedroht sind. Kirchengemeinden öffnen ihre Türen und nehmen diese Flüchtlinge auf; damit leisten sie während eines begrenzten Zeitraumes Nothilfe. Dabei unterstützen die Gemeinden auch die Flüchtlinge, einen legalen Aufenthaltsstatus zu beantragen.

Mehr über das Kirchenasyl

Die Mitarbeitenden der Flüchtlingsseelsorge stehen Flüchtlingen bei, begleiten sie und suchen mit ihnen gemeinsam nach Perspektiven. Neben Gottesdiensten und klassischer Seelsorge bieten sie den Flüchtlingen auch Hilfe in asyl- und ausländerrechtlichen Fragen oder bei Ämtergängen. Zudem begleiten Flüchtlingsseelsorger Ehrenamtliche und beraten Kirchengemeinden.

Mehr über die Adressen der Flüchtlingsseelsorger

Aktuelle Nachrichten über Flüchtlinge

Mann schaut besorgt auf Tablet

19.01.2017 pwb

Argumentieren gegen rechte Parolen

Gemeinsam mit der Diakonie Hessen, dem Förderverein PRO ASYL und der Stiftung für die internationalen Wochen gegen Rassismus hat der Initiativausschuss für Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz eine Online-Broschüre erarbeitet. Haupt- und ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit sollen mit Fakten und Argumenten in Flüchtlingsdebatte gestärkt werden.

16.01.2017 bj

Einladung zur ersten EKHN Flüchtlingskonferenz „Kirche im Aufbruch“

Am Samstag, den 4. Februar 2017, laden der Kirchenpräsident der EKHN, Volker Jung, und der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen, Horst Rühl, zur ersten EKHN Flüchtlingskonferenz unter dem Titel „Kirche im Aufbruch“ ins Dominikanerkloster nach Frankfurt ein.

28.12.2016 sto

Video: Die besten Nachrichten aus 2016

Ein ereignisreiches Jahr 2016 ist zu Ende gegangen. Die wichtigsten, spannendsten und schönsten Nachrichten aus Hessen und Nassau hat die Multimedia-Redaktion der EKHN im Film zusammengetragen.
Weihnachtskugeln

23.12.2016 red

Das allererste Christfest

Vor einem Jahr lebte das junge Ehepaar Shirin und Dariush noch in Isfahan, der Millionenmetropole im Herzen des Iran. Nun sind sie in Deutschland, getauft, und zum ersten Mal in ihrem Leben erleben sie die Weihnachtszeit.

22.12.2016 red

Diakonie Katastrophenhilfe ruft zu Spenden auf

Die Menschen in Syrien nicht im Stich lassen: Die humanitäre Lage in Syrien ist katastrophal. Hilfsorganisationen versuchen den Menschen zu helfen und bitten um Spenden für die Opfer des Krieges.

21.12.2016 bj

Aufruf zur „Stillen Demonstration“ als Zeichen der Solidarität mit afghanischen Geflüchteten

Mit einer „Stillen Demonstration" wollen Menschen aus Alsfeld und Umgebung am 22. Dezember ab 16 Uhr auf dem Alsfelder Marktplatz ihre Solidarität mit den Flüchtlingen aus Afghanistan zeigen. Mit dabei die 24-jährige Afghanin Yeshma - er berichtet vom Greuel in dem Land.
Kabul, Afghanistan - im November 2008: Die Straße zum Bazar in der Nähe des Flusses

15.12.2016 vr

Abschiebungen: "Rückkehr nach Afghanistan unzumutbar"

Die Behörden haben damit begonnen, Dutzende von Flüchtlingen aus Afghanistan in ihr Heimatland abzuschieben. Evangelische Kirche und Diakonie fordern einen Abschiebestopp und den sofortigen Zugang zu Integrationskursen.
Qais und Sebastian Koch haben sich durch "Socius" kennengelernt

14.12.2016 epd

Kirche bildet Mentoren für Flüchtlinge aus

Gemeinsam zur Behörde gehen, eine Wohnung oder einen Arbeitsplatz finden und dabei Deutsch lernen. Bei dem Mentorenprogramm „socius" werden Flüchtlinge von Ehrenamtlichen unterstützt. Die Infoabende sind am 15.12.2016 und am 16.01.2017.

13.12.2016 epd

Gewalt gegen christliche Flüchtlinge in Deutschland

Religiöse Übergriffe und Morddrohungen - mitten in Deutschland? Ehemalige Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft sagen, sie hätten als Christen unter muslimischen Mitbewohnern gelitten. Die evangelische Kirche ist skeptisch. Die Einrichtung bietet nun nach Religionen getrennte Unterkünfte an.

13.12.2016 epd

Einige christliche Flüchtlinge fürchten sich

Gilt die Religionsfreiheit auch in Flüchtlingsunterkünften? Im Oktober hatte Open Doors in deutschen Flüchtlingsheimen über religiös motivierte Übergriffen auf christliche Flüchtlinge in Deutschland berichtet. Ehemalige Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft sagen, sie hätten als Christen unter muslimischen Mitbewohnern gelitten.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."

Johannes 1, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von unsplash/Frank McKenna

Zurück zur Webseite >

to top