Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Patientenverfügung

Erika von BassewitzStegEnde oder Neuanfang?

Über die letzten Stunden selbst entscheiden

Viele Menschen machen sich Sorgen über die letzte Phase ihres Lebens. Sie fragen sich: Wie wird es mit mir zu Ende gehen? Werde ich unerträgliche Schmerzen haben? Nur noch ohne Bewusstsein vor mich hindämmern? So schwer solche Fragen sind, es ist gut, ihnen offen zu begegnen.

Vorher über den Verlauf der letzten Lebensphase bestimmen

Mit Hilfe einer Patientenverfügung können Sie schon jetzt die Anwendung medizinischer Verfahren und damit den Verlauf Ihrer letzten Lebensphase mitbestimmen. Sie können jetzt etwas dafür tun, dass Sie körperlich erträglich betreut werden.

Angehörige sind oft überfordert, wenn es um künstliche Ernährung oder lebensverlängernder Maßnahmen ihrer Liebsten geht. Falls Sie in eine Situation geraten, in der Sie nicht mehr in der Lage sind, selbst über medizinische Maßnahmen zu entscheiden, muss die Ärztin oder der Arzt eine von Ihnen verfasste Patientenverfügung als wichtige Entscheidungshilfe berücksichtigen.

Die Evangelische Kirche Deutschlands bietet ein Formular für eine christliche Patientenverfügung an.

Patientenverfügung herunterladen (PDF)

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden,
die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.

Lukas 13, 29

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von unsplash/denysnevozhai

Zurück zur Webseite >

to top