Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Zusammen wachsen - Demokratie fördern

FilippoBacci/istockphoto.comGemeinschaftDen Heiligen Geist im Herzen zulassen spendet Kraft und öffnet für Gemeinschaft

Erfahrungen, Bedürfnisse und Werte - Impulse vor der Bundestagswahl

Der Nachbar ist zu laut oder der Bürokollege hat andere Vorstellungen von Ordnung. Vielleicht wird auch eine neue Flüchtlingsunterkunft im gleichen Stadtviertel gebaut. Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, die Perspektive des anderen kennen zu lernen und das Liebenswerte in ihm zu sehen. Dabei kann sich die Chance auftun, den fairen Umgang mit Konflikten zu trainieren. Dabei sind Respekt und Toleranz nicht mit Beliebigkeit zu verwechseln. Selbstbewusst die eigenen Überzeugungen zu vertreten, ohne sie zugleich als allgemeingültig durchsetzen zu wollen, ist anspruchsvoll.
Dabei bleibt es wichtig, immer wieder neu aufeinander zuzugehen, denn als Christen glauben wir, dass alle Menschen von Gott geliebt und angenommen sind. Dazu ermutigt der Bibelvers: „Liebe deinen Mitmenschen, denn er ist wie du.“(Markus 12, 31)

Aktuelles:

Zukunft der Landwirtschaft

21.04.2017 rd

Mitmachen: Weichen für EU-Agrarpolitik neu stellen

Für manchen Verbraucher macht es einen Unterschied, ob ein Schwein vor dem Genuss des Koteletts ein artgerechtes Leben geführt hat – oder nicht. Die Weichen dafür stellt die EU-Agrarpolitik, die sich beispielsweise auch auf die Trinkwasserqualität auswirkt. Bis zum 2. Mai hat jeder die Chance, seine Vorstellungen einer künftigen EU-Agrarpolitik mitzuteilen.
Gezeichnete Menschen: Einer verteilt Luftballons in Form von Glühbirnen an andere Personen

05.04.2017 epd

EKHN stellt hauptamtlichen Populismus-Experten ein

Die EKHN will einen hauptamtlichen Experten einstellen, um besser auf fremden- und demokratiefeindliche Tendenzen zu reagieren. Die beim landeskirchlichen Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung (ZGV) in Mainz angesiedelte Projektstelle ist zunächst auf sechs Jahre befristet.

04.04.2017 mhart

Traum von Europa geplatzt?

Vor kurzem sah es noch so aus: Der europäische Traum geplatzt! Inzwischen aber wächst die Zahl der Deutschen, die sich Sonntag für Sonntag zu Europa bekennen. Pulse of Europe heißt die Initiative. Wie aber sehen unsere östlichen Nachbarn die Europäische Gemeinschaft?

29.03.2017 rd

Mit Video: Europas Puls schlägt auch in Hessen-Nassau

Die Bürgerinitiative „pulse of europe“ setzt auf positive Signale für die Europäische Union und ihre Werte. Auch Pfarrerinnen und Pfarrer machen mit und engagieren sich dafür, dass Ideen wie Menschenwürde, Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit in Europa umgesetzt werden. Dabei sind sie keinesfalls blind für das, was in Europa noch nicht gut läuft.

24.03.2017 red

„Wir haben weiter Hoffnung für Europa!“

„Die EU ist mehr als die Summe ihrer Mitgliedstaaten.“ In einer ökumenischen Erklärung zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge bekennen sich EKD und Deutsche Bischofskonferenz zur EU.

24.03.2017 bbiew

Rettungswesten zu Umhängetaschen

Auf der griechischen Insel Lesbos werden Rettungswesten, die Flüchtlinge für ihre oft lebensgefährliche Fahrt über das Meer nutzten, zu Taschen verarbeitet. Sie werden gegen eine Spende für die Flüchtlingshilfe abgegeben. Einige Exemplare sind im Heppenheimer Haus der Kirche erhältlich.
Schreiben

24.03.2017 rd

Ihre Worte gegen Waffen

Die Nachrichten über die Lage der Welt, über den Krieg in Syrien, steigende Militärausgaben, beunruhigen. Friedenspfarrerin Müller-Langsdorf ermutigt Bürgerinnen und Bürger mit praktikablen Vorschlägen, sich aktiv für Frieden einzusetzen.
Limburger Dom

19.03.2017 vr

Kirchenpräsident: Ökumenisch gegen Rassimus eintreten

Ein evangelischer Kirchenpräsident predigt im katholischen Dom - und er soll auch noch etwas zu Martin Luther sagen? 500 Jahre nach dem Thesenanschlag ist das möglich. Am Sonntag gab es in Limburg eine große ökumenische Geste zum Reformationsjahr 2017.
Junge Erwachsene lesen gemeinsam Berichte

07.02.2017 rd

Zu schräg, um immer mithalten zu können?

Manchmal offenbart es ein Klassentreffen Jahrzehnte später: Einer ehemaligen, recht fleißigen Mitschülerin ist es nie längerfristig gelungen, einen festen Job an Land zu ziehen. Und tatsächlich offenbart ihre Lebensgeschichte Herausforderungen, die andere so nicht in die Wiege gelegt bekommen haben. Was ist zu tun, damit diese Menschen nicht durchs Raster fallen?
Hände im Kreis

26.01.2017 rd

Klar Position gegen Antisemitismus und Rassismus beziehen

Laut Kirchenpräsident Jung sei es erschreckend, wie verbreitet heute rassistisches Gedankengut sei. Das sagt er vor dem Hintergrund des „Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ am 27. Januar. Was ist zu tun?

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kinder machen die Welt bunter

Street-Art macht die Welt bunter

Journalismus macht die Welt bunter

Veranstaltungstipps

Toleranz-Aktion der EKHN 2013

Lust auf mehr Verständnis füreinander. Das vermittelte die Aktion der EKHN „Toleranz-Üben üben“ im September 2013. Die Kirchenmitglieder hatten dazu einen Brief erhalten, zudem vermittelten Banner an Kirchtürmen, Veranstaltungen, aber auch eine Webseite die Botschaft.

„Toleranz-Üben üben“  

Test: Wie tolerant sind Sie?

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

1. Petrus 1, 3

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto, shironosov

Zurück zur Webseite >

to top