Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Die Impulspost

Kirche geht neue Wege in der Ansprache ihrer Mitglieder

Die EKHN wendet sich rund zwei Mal im Jahr mit einem Brief an alle 1,03 Millionen Haushalte, in denen mindestens eine evangelische Person lebt. Mit den Briefaktionen will die Kirche zum einen mit ihren Mitgliedern verstärkt in den Dialog treten und zum anderen evangelische Themen in die Öffentlichkeit tragen. Auch viele Kirchengemeinden der EKHN greifen die jeweilige Aktion auf und wenden sich mit Plakaten und Fassadenbannern an die Öffentlichkeit. Auch in den sozialen Medien, schwerpunktmäßig auf Facebook, wird die Kampagne weitergeführt und redaktionell betreut. 

Impulspost-Kampagnen:

Schuljunge

13.09.2016 rd

Der Kinderarmut die Stirn bieten – Was ist zu tun?

Wandertag – und das Kind hat nicht die passenden Schuhe dabei, weil das Geld dafür gefehlt hat. Von diesen und ähnlichen Situationen sind vermutlich immer mehr Kinder betroffen. Laut einer Studie hat die Kinderarmut weiter zugenommen. Felix Blaser von der Diakonie Hessen macht Vorschläge, um die Situation der Betroffenen zu verbessern.

Aussenansicht

01.09.2016 pwb

Läuten für ganz kleine Leute

In Wixhausen können junge Eltern ihre Kinder von der evangelischen Kirche „einläuten“ lassen. Fünf Minuten lang werden Neugeborene mit Kirchengeläut begrüßt. Während anderswo Menschen gegen den „Lärm“ von Kirchenglocken protestieren, begrüßen die Bürger von Wixhausen das neue Angebot.

01.09.2016 bbiew

Kinder-Betreuungs-Notdienst nimmt Arbeit auf

Benoki – der vom Evangelischen Dekanat Bergstraße eingerichtete Betreuungsnotdienst für Kinder - nimmt am 1. September in Heppenheim und in Bensheim seine Arbeit auf. Die Nummer des Service-Telefons lautet 0800 0800 844.

Religionsunterricht christlich

26.08.2016 vr

Schulstart: Religionsunterricht wertvoller denn je

In einem Brief, der derzeit an über 6000 evangelische Religionslehrerinnen und -lehrer verschickt wird, hat der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung die besondere Bedeutung des Fachs herausgehoben: „Ich bin überzeugt, dass der Religionsunterricht gerade jetzt in dieser gesellschaftlichen und politischen Situation wertvoll ist".

Kids on tour: Yannis bei der Ankunft in Frankfurt

26.08.2016 red

Am Freitag - Kinder ohne ihre Eltern, aber mit „kids on tour“ auf Reisen

Das Kind alleine reisen lassen? Die Bahnhofsmission bietet zusammen mit der Deutschen Bahn „Kids on Tour“ an. So kommen vor allem Kinder aus Patchwork-Familien und von Alleinerziehenden sicher an ihr Ziel.

Einschulungsgottesdienst

25.08.2016 red

Mit Freude in die Schulzeit starten (mit Video)

Auf zahlreiche Kinder in Hessen und Rheinland-Pfalz wartet nach den Sommerferien die Einschulung. Etwa 90.000 Erstklässler gab es hier im letzten Jahr. Zum Vergleich: So viele Menschen leben in der Stadt Hanau. Wie können Eltern, Paten und die Kirche die Kinder für den neuen Lebensabschnitt am besten unterstützen?

wellcome Mama ist die Beste: Karstadt-Filialleiterin Doreen Eichler gratuliert wellcome-Koordinatorin Simone Jaensch und Referentin für Familienbildung im Evangelischen Dekanat Mainz, Sybille Beiler-Matthäi (v.l.n.r.)

05.08.2016 evb

Wellcome-Projekt gewinnt Spenden-Aktion von Karstadt

Das wellcome-Projekt der evangelischen Familienbildung Mainz gewinnt den regionalen Spendentopf der Karstadt-Aktion „Mama ist die Beste!“. Karstadt spendet nun für jeden Verkaufsbon in der Mainzer Filiale in diesem Jahr einen Cent an das Projekt wellcome. Am Ende des Jahres wird der Betrag verdoppelt.

Kinder

01.08.2016 epd/red

Betreuungsprojekt bereitet Problemfamilien auf ein gemeinsames Leben vor

Eltern, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind, üben in einer Einrichtung des Evangelischen Vereins für Innere Mission in Nassau den Alltag ein. Die Jugendämter wollen so vermeiden, Kinder in Obhut nehmen zu müssen.

Silhouette einer Familie

25.07.2016 epd/red

Kostenlose Ferien für kinderreiche Familien

107 kinderreiche Familien können kostenlos Urlaub machen – in vielen Fällen zum ersten Mal oder zum ersten Mal seit Jahren, weil das schmale Budget in der Regel keinen Urlaub erlaubt.

25.07.2016 cpf

Interkulturelles Mittagessen für nur 1,50 Euro

Das Offenbacher Familienzentrum ZION lädt Familien aus dem Viertel drei Mal die Woche zu einem interkulturellen Mittagstisch ein. Das Mittagessen soll als Ort der Begegnung dienen und die Menschen einander näher bringen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Dies Gebot haben wir von ihm,
daß, wer Gott liebt, daß der auch seinen Bruder liebe.

1. Johannes 4, 21

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Gorfer

Zurück zur Webseite >

to top