Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

News aus dem Propsteigebiet Süd-Nassau

11.07.2016 esz

Im Prinzip ist alles bekannt

TAUNUSSTEIN. Was alles Integration fördert und was sie verhindert, wissen die Fachleute mittlerweile. Man muss sich nur dran halten. Manchmal klappt Integration trotz aller Widrigkeiten, wie ein Abend im Alten Bahnhof in Bleidenstadt zeigt.
Klettern auf Augenhöhe mit dem Turm der Martinskirche

04.07.2016 cw

Dem Himmel ein Stück näher gekommen

Illuminierte Kirche innen und später auch außen, sind ein Merkmal der „Nacht der Kirchen in und um das Idsteiner Land“, die sich in diesem Jahr sogar bis Aarbergen, Heidenrod und Taunusstein erstreckte. „Gottes Freundlichkeit mit allen Sinnen spüren und dem Himmel ein Stück näher kommen“, das konnte man bei über 100 Angeboten an 24 Orten von Niederselters bis Niederseelbach, von Waldems bis Heidenrod.
Das Bild "Christi Himmelfahrt" erreicht sein Ziel

30.06.2016 cw

180 Kilo schwere Bilder hängen wieder an der Decke

Nach etwas mehr als zwei Jahren sind die 46 Bilder der Unionskirche in Idstein (Europäische Reformationsstadt) wieder an die Decke und Obergadenwände angebracht worden. Als letztes Bild wurde das etwa 170 Kilogramm schwere Bild „Christi Himmelfahrt“ nach oben gezogen und an der Decke befestigt. Hier legte der fachbauleitende Restaurator Peter Weller-Plate selbst Hand an und stellte sicher, dass das aufwendig restaurierte Bild auch die letzte Reise unbeschadet an seinen angestammten Platz kam.

29.06.2016 esz

Erfrischende Kunst im Kindergarten

BAD EMS. Skulpturen aus Elbsandstein, geschaffen von einem Dresdner Bildhauer, spucken Wasser für die Kinder der Kita Arche Noah. Aber nur ein kleines bisschen.
Auf Hingotanan sind die Lebensverhältnisse recht einfach.

23.06.2016 esz

Mit einem Taifun fing es an

WIESBADEN. Seit 30 Jahren fördert die Kirchengemeinde Bierstadt zwei Vorschulkindergärten auf den philippinischen Inseln Hingotanan und Maomawan. So ganz reibungslos lief die Kooperation nicht immer.

21.06.2016 esz

Klänge, die sich reiben

WIESBADEN. Derzeit laufen die Proben für die Jazzmesse, mit der die Kreuzkirche in ihren Konzertsommer startet. Dabei kommt es nicht so sehr auf Noten an, sondern darauf, dass Begeisterung zu spüren ist.
(v.l.): Claudia Würz, Pfarrer Bastian Michailoff, Ulrich Hänsch, Richard Annacker, Renate Sieb, Simone Brietzke, Stefan Lindner, Propst Oliver Albrecht, Uta Böhnert, Dr. Matthias Herold, Christian Pforr, Martina Mehlhorn und Pfarrerin Birgit Hamrich.

13.06.2016 cw

Propst: Sie sind ein Geschenk Gottes

Der Propst für Süd-Nassau, Pfarrer Oliver Albrecht hat zehn Frauen und Männer in ihren Dienst als Prädikanten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) eingeführt. „Sie sind ein Geschenk Gottes, sagte er in der überfüllten Kirche in Hünstetten-Bechtheim. „Ihr Amt ist weder Ersatz noch Vertretung“, betonte Albrecht.
(v.l.): Claudia Würz, Pfarrer Bastian Michailoff, Ulrich Hänsch, Richard Annacker, Renate Sieb, Simone Brietzke, Stefan Lindner, Propst Oliver Albrecht, Uta Böhnert, Dr. Matthias Herold, Christian Pforr, Martina Mehlhorn und Pfarrerin Birgit Hamrich.

13.06.2016 chwg

Propst: Sie sind ein Geschenk Gottes

Der Propst für Süd-Nassau, Pfarrer Oliver Albrecht hat zehn Frauen und Männer in ihren Dienst als Prädikanten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) eingeführt. „Sie sind ein Geschenk Gottes, sagte er in der überfüllten Kirche in Hünstetten-Bechtheim. „Ihr Amt ist weder Ersatz noch Vertretung“, betonte Albrecht.

09.06.2016 esz

Ehrenrettung der Heuchler

WIESBADEN. »Pharisäer« ist heute ein anderes Wort für Heuchler oder Besserwisser. So schlecht aber war ihr Verhältnis zu den ersten Christen gar nicht.

08.06.2016 esz

Glatt erfunden

ELTVILLE. Thomas Begrich spricht beim Triangelis-Forum über die dienende Funktion des Geldes und warum man mit dem bisschen Kirchensteuer im deutschen Gesundheitssystem nicht weit käme.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Milena

Zurück zur Webseite >

to top