Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Männer-Nachrichten

04.01.2018 mp

Idee für 2018: in die Kirche eintreten

Der Start in das neue Jahr lädt ein, zu bilanzieren und neue Vorhaben ins Auge zu fassen. Pfarrer Matthias Pape, Referent für Mitgliederorientierung in der EKHN, findet: "Das neue Jahr ist oft auch eine gute Gelegenheit, in die Kirche einzutreten."
Vater: Beruf und Familie vereinbaren

30.11.2017 vr

Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Blick

Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat auf ihrer Tagung in Frankfurt am Main eine kritische Bilanz des vor 20 Jahren eingeführten Gleichstellungsgesetztes gezogen.
Mann stapet Natursteine aufeinander

27.11.2017 pwb

Zuschüsse für innovative Projekte in der Männerarbeit

Die Hermann-Schlegel-Stiftung vergibt auch im Jahr 2018 Zuschüsse für Projekte sowie Veranstaltungen, in denen es um die Arbeit mit älteren Menschen und/oder um innovative Vorhaben in der Männerarbeit geht. Die „Ernst Zur-Nieden-Stiftung“ fördert Projekte, die zur Erfüllung des kirchlichen Auftrages beitragen und sich im Rahmen innovativer Projektarbeit insbesondere an Männer wenden.
Andreas Heidrich

23.11.2017 cm

Wenn Arbeit krank macht

Keinen Appetit, unruhige Nächte und das andauernde Gefühl: Ich muss alles jetzt schaffen. Solche Phasen kennen viele von uns. Ein Pfarrer aus Hessen war dauerhaft so angespannt. Er hat 60-70 Stunden pro Woche gearbeitet, war völlig überfordert. Im Interview erzählt er, wie sich das angefühlt hat.

09.11.2017 red

Erinnern an Auschwitz: „Musik begleitete das Grauen“

Trude Simonsohn hat das Grauen der NS-Zeit am eigenen Leib erlebt. Die Frankfurterin wurde mit 21 Jahren von den Nazis verhaftet und schließlich nach Theresienstadt deportiert. Sie entkam dem Schießkommando, überlebte Auschwitz und fand im KZ ihre große Liebe.

23.10.2017 epd

Syrischer Flüchtling arbeitet ehrenamtlich bei der Frankfurter Bahnhofsmission

Der Syrer Baraa ist als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Bis vor kurzem war er freiwillig tätig bei der Frankfurter Bahnhofsmission. Für seine Zukunft hat er große Pläne.

23.08.2017 red

Zehn-Prozent-Aktion fördert Schulunterricht in Indien

Jeder Cent ist willkommen: Die aktuelle Zehn-Prozent-Aktion sammelt für Kinder, die Opfer von sexueller Gewalt und Ausbeutung geworden sind. Gesucht werden 380 Spender.

21.08.2017 ara

„Like“ oder kein „like“ — wie bewertest du mich?

Die Ferien sind vorbei. Was wir jetzt in Schule und Beruf wieder leisten, wird bewertet - von Lehrern, Eltern, Vorgesetzten, Kirchenmitgliedern und Kunden. Aber nicht nur dort, wie Pfarrer Eckart Dautenheimer aus der Wetterau täglich im Internet erfährt. Wer online nur ein Sternchen erhält, kommt schlecht weg. Und er fragt sich: Warum soll aus einem schlechten Tag der Sprechstundenhilfe gleich eine schlechte Arztpraxis werden?
Vom Rollstuhl aufstehen

27.06.2017 rh

Was steckt hinter den Heilungswundern Jesu?

Die Heilungswunder Jesu wirken märchenhaft. Haben sie vor dem Hintergrund heutiger Medizin überhaupt noch eine Bedeutung? Chefarzt Dr. Martin Grabe sagt: „Ich habe selbst erlebt, dass lahme Menschen aufgestanden sind und gehen konnten.“
Beratung

26.06.2017 red

Ärger? Das muss nicht sein

Wenn sich das Leben nicht mehr erfüllt anfühlt, wenn eher Streit als Lebensfreude den Alltag bestimmen, dann muss niemand mit seinen Sorgen alleine bleiben. Die Paar-, Lebens-, Familien- und Erziehungsberatungen der evangelischen Kirche bieten Unterstützung.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."

Johannes 1, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStock-baona

Zurück zur Webseite >

to top