Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Senioren-Nachrichten

Robo-Robbe Paro schenkt der dementkranken Erika W. (links) glückliche Momente.

09.03.2017 epd

Robo-Robbe hilft im Seniorenheim bei der Pflege (mit Video)

In einem Seniorenheim in Bad Homburg ist der Pflegeassistenz-Roboter Paro im Einsatz. Die Robo-Robbe steht in der Kritik, weil sie angeblich menschliche Zuwendung in der Pflege ersetzt.
Die App MeinDorf55+ bringt ältere Menschen im Nassauer Land wieder zusammen.

01.02.2017 hag

Neue App bringt Leben ins Dorf

Schon immer haben sich Menschen gegenseitig geholfen und vernetzt. Im Nassauer Land zwischen Rhein und Lahn verbinden sich Menschen seit 14 Jahren über die „Initiative 55 plus minus“, die Mitmachbörse für soziale Kontakte. Jetzt geschieht das auch digital mit der neuen App MeinDorf 55+.

30.12.2016 sto

Das neue Pflege-Stärkungsgesetz im Check

In Deutschland leben 2,9 Millionen Pflegebedürftige. Mit der Pflegestufen-Reform 2017 sollen die gültigen Leistungen gerecht an die Bedürfnisse Pflegebedürftiger angepasst werden. Die Diakonie Hessen fordert schon lange einen Umbau der Pflege und erklärt, was sich verändern wird.
Gruppenbild

22.09.2016 rd

Gemeinschaft im Posaunenchor erleben

Das Musizieren in den Posaunenchören begeistert Menschen aus vielen Generationen: das jüngste Mitglied ist fünf Jahre alt, das älteste über 80. Wer Interesse an Posaune, Trompete oder einem anderen Blechblasinstrument hat, ist willkommen. Mit Wissen und Fingerspitzengefühl sorgen Chorleiter und Landesposaunenwarte für wachsende musikalische Fähigkeiten.
4 Senioren gucken in die Kamera und lachen.

20.09.2016 epd

Stadt Griesheim schafft traditionelle Seniorenarbeit ab

Die Stadt Griesheim bei Darmstadt will aufgrund einer Studie der Evangelischen Hochschule Darmstadt ihre kommunale Seniorenarbeit neu ausrichten. Künftig werde es nur noch Angebote geben, die sich an alle Erwachsenen unabhängig von ihrem Alter richteten, erklärte die Bürgermeisterin Gabriele Winter (SPD) am Dienstag in Darmstadt.
Senkrechter Blick nach oben in Herbstbaumwipfel

07.09.2016 red

Reisen und Ausflüge im Herbst

Trotz Hitze: Der Spätsommer hat begonnen. Und für den ein oder anderen warten ein paar freie Tage im Herbst. Die evangelischen Reisen und Freizeiten sind eine gute Möglichkeit, diese Zeit besinnlich, aktiv und in Gemeinschaft zu verbringen.

30.08.2016 epd

Mit der Fahrrad-Riskscha durchs Seniorenheim

Auf Spritztour: In zwei Wiesbadener Seniorenheimen sind die Bewohner in Fahrrad-Rikschas unterwegs.
Hier wohnen Senioren, Behinderte und Studenten zusammen. Familien sollen auch dazu kommen

17.08.2016 epd/red

Senioren, Behinderte und Studenten leben zusammen

Gemeinsam tanzen oder für den Nachbarn den Müll raus tragen: Wenn Studenten, Senioren und Menschen mit Behinderung zusammenleben, begegnen und helfen sie einander.
Montage aus Bildmotiven und Slogans zum Thema Kirche und "Alte"

06.07.2016 pwb

EKHN schreibt fünf Projektstellen für innovative Arbeit mit jüngeren Seniorinnen und Senioren aus

Wir werden als Gesellschaft immer älter. Eine Tatsache, die wohl kaum noch überrascht, die aber – wenn man sich dieser Thematik ernsthaft annimmt – viele Fragen aufwirft. Unter anderem auch die, wer sich von der traditionellen Arbeit mit Seniorinnen und Senioren noch angesprochen füllt und wie zukunftsträchtig diese Angebote sind. Oder ob diese Angebote nicht mit ihren Nutzerinnen und Nutzern „verschwinden“, da heutige Senioren und Seniorinnen ein anderes Selbstverständnis von sich haben?
Szene mit Mutter, Kleinkind und Senior

26.04.2016 rd

Mit Video: Kinder, Teenis, Erwachsene und Senioren erleben Gemeinschaft

Familien fördern - das hat sich die evangelische Kirche auf die Fahnen geschrieben. Doch wie sieht das konkret aus? Ein Beispiel dafür ist die Unterstützung von Mehrgenerationenhäusern. Mittlerweile erleben dort Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, dass es richtig Spaß macht, gemeinsam Zeit zu verbringen und Gemeinschaft zu erleben.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

1. Petrus 1, 3

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto, shironosov

Zurück zur Webseite >

to top