Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Die Kollekte

Birgit H./pixelio.de

Mehr als ein Rascheln im Klingelbeutel

In jedem Gottesdienst, aber auch bei Andachten und Bibelstunden, bitten die Gemeinden um eine Geldspende. Wozu diese Kollekte verwendet werden soll und wie viel Euro bei der letzten Sammlung ein-genommen wurden, wird in den Ankündigungen bekannt gegeben.

Zweckgebundene Kollekten für ausgewählte Projekte

Das sind pro Jahr 30 Sammlungen, deren Zweck die Kirchensynode bestimmt hat. Zu ihnen gehören unter anderem Aufgaben der Diakonie, der Jugend- und Frauenarbeit, der Ökumene sowie der Kirchenmusik. Zwei Kollekten im Jahr sind verbindlich für Aufgaben der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vorgesehen. Eine vollständige Übersicht finden Sie auf der Website EKHN-Intern in unter dem Stichwort „Kollekten“.

Die Einnahmen aus den zweckgebundenen Kollekten betragen relativ konstant etwa eine Miollion Euro pro Jahr. 2013 waren es exakt 1.032.058,88 Euro.

Kollekten für empfohlene Projekte

Leitungsgremien der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) oder der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) können von den Gemeinden Kollekten erbitten. Der Kirchenvorstand entscheidet, ob er der Empfehlung folgt.

Freie Kollekten

Über die Verwendung dieser Kollekten entscheidet der Kirchenvorstand. Dabei kann er auch Empfehlungen folgen, zum Beispiel dem Wunsch eines Brautpaars bei seiner Trauung.

Die Kollekte bezieht die tätige Nächstenliebe in das geistliche Geschehen des Gottesdiensts mit ein – die konkrete Hilfe für andere. Urmutter der christlichen Kollekte ist die Sammlung des Apostels Paulus für die Gemeinde in Jerusalem. Die Bibel berichtet darüber ausführlich zum Beispiel im Zweiten Korintherbrief. Wichtig ist dabei die Verknüpfung von Gabe und Segen:

„Ein jeder gebe, wie er sich’s von Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.“ (2. Korinther 9,7)

Die Höhe der Kollekte fällt je nach Gemeinde, Besucherzahl, Spendenzweck und Anlass unterschiedlich aus.

Kollektenbons

Kollektenbons sind ein Service für Gemeindemitglieder, die ihre Kollekten beim Finanzamt als Spenden steuerlich absetzen möchten. Durch sie ist ein höheres Spendenaufkommen möglich. Über ihre Einführung entscheidet der Kirchenvorstand.

Information darüber gibt Ihnen gern das Referat Fundraising und Mitgliederorientierung in der Kirchenverwaltung.

  • Kirchenverwaltung der EKHN - Dezernat 1 - Fundraising u. Mitgliederorientierung Paulusplatz 1
    64285 Darmstadt
    Telefon: 06151/405213
    Telefax: 06151/405438
    E-Mail | Website Karte

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kollektenplan zum Download

Aktuelle Kollektenpläne

  • Kirchenverwaltung der EKHN - Dezernat 1 - Fundraising u. Mitgliederorientierung Paulusplatz 1
    64285 Darmstadt
    Telefon: 06151/405213
    Telefax: 06151/405438
    E-Mail | Website Karte

Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Ieverest

Zurück zur Webseite >

to top