Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Zuweisungen

Pirko Lehmitz/pixelio.deGeldDas Geld wird innerhalb der Kirche nach festen Regeln verteilt.

So berechnet die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau die Zuschüsse an Gemeinden und Dekanate.

Wie viel Geld eine Gemeinde von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) erhält, errechnet sich aus der Anzahl der Gemeindemitglieder, der Gottesdienstorte und dem Bestand an Gebäuden. Hinzukommen können Zuweisungen für besondere Einrichtungen und Aufgaben, etwa für Kindertagesstätten. Ferner sind die Gemeinden an den Einnahmen des Pfarreivermögens beteiligt.

Mit der gestaffelten Grundzuweisung fördert die EKHN besonders kleine Gemeinden, die überwiegend in ländlichen Gebieten liegen. Die derzeitige Staffelung verhindert allerdings häufig die eigentlich sinnvolle Vereinigung solcher Gemeinden, da sie zusammen über weniger Geld verfügen würden.

Bei der Novellierung des Zuweisungssystems im Jahr 2008 hat sich die Kirchensynode jedoch dagegen entschieden, Anreize für Gemeindefusionen zu geben, da dies kleine Gemeinden ohne Fusionsperspektive in finanzielle Bedrängnis bringen könnte.

Rund 240 der insgesamt 1.162 Gemeinden der EKHN (Stand 31. 12. 2012) - also mehr als jede fünfte - haben weniger als 500 Mitglieder. Zu ihnen zählen überdurchschnittlich viele Kirchengemeinden aus dem Propsteibereich Oberhessen. Sechs Gemeinden, darunter Pfungstadt, haben über 6.000 Mitglieder. Der Durchschnitt liegt bei 1.468 Mitgliedern.

Die Entgelte für Pfarrerinnen und Pfarrer sind in der Zuweisung nicht enthalten, da diese direkt von der EKHN gezahlt werden.

Für alle Gemeinden in der EKHN gelten dieselben Zuweisungskriterien, unabhängig von der individuellen Finanzkraft ihrer Mitglieder. Die EKHN leistet damit einen Beitrag zur finanziellen Umverteilung und zur Solidarität unter den Gemeinden. Dennoch ist deren finanzielle Lage unterschiedlich.

Hierfür sind zum Teil unterschiedliche Personalausstattungen und Gebäudekosten verantwortlich. Zudem verfügen einige Gemeinden seit alters her über Rücklagen oder Grundbesitz, die ihnen zusätzliche Einnahmen verschaffen.

Gemeinden in wohlhabenden Wohngebieten können in der Regel ein höheres Aufkommen an Spenden und Kollekten erzielen. Aktivitäten von Fördervereinen und Fundraising stoßen milieubedingt auf unterschiedliche Resonanz. Geschicktes Engagement der Aktiven vor Ort kann nachhaltige zusätzliche Einnahmen erbringen.

Details zu den Zuweisungen

Im Jahr 2012 erhielt jede Gemeinde ...

... eine Grundzuweisung pro Mitglied in Höhe von:

43,29 Euro für die ersten 250 Mitglieder
27,06 Euro für das 251. bis 500. Mitglied
24,35 Euro für das 501. bis 750. Mitglied
21,64 Euro für alle weiteren Mitglieder

Jede Gemeinde erhielt aber mindestens 12.000 Euro, wovon die besonders kleinen Gemeinden bis zu einer Größe von 290 Mitgliedern – derzeit rund 106 – profitieren.

Zuwendungen für bestimmte zusätzliche Gottesdienstorte bei:

wöchentlicher Nutzung 3.669 Euro
14-täglicher Nutzung 2.096 Euro
monatlicher Nutzung 1.048 Euro

... eine Gebäudezuweisung

für die Bewirtschaftung und Unterhaltung der Kirchen, Gemeinde- und Pfarrhäuser sowie anderer weiterer kirchlich genutzter Gebäude, die sich am Gebäudewert und der Mitgliederzahl orientiert.

Zuweisungen an Dekanate

Die Dekanate erhielten von der EKHN im Jahr 2012:

pro Kirchenmitglied im Dekanatsgebiet 0,22 Euro
pro Quadratkilometer Fläche 12,35 Euro
pro Sekretariatsstelle 43.252 Euro
Erstattungen für Personalkosten und pro Stelle Sachkosten in Höhe von 3.579 Euro
für Lektoren und Prädikanten je Gemeindepfarrstelle pro Monat 30 Euro
einen Finanzausgleich pro Gemeindeglied von 1,20 Euro
eine sich an Gebäudewert/Bürofläche orientierende Gebäudezuweisung für die Bewirtschaftung/Unterhaltung.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kontakt

  • Kirchenverwaltung der EKHN - Dezernat 3 - Finanzen Paulusplatz 1
    64285 Darmstadt
    Telefon: 06151/405296
    Telefax: 06151/405450
    E-Mail | Website Karte

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Milena

Zurück zur Webseite >

to top