Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

500 Jahre evangelische Spuren in Mainz

Kurs-Nr.: , 10. 06. 2017, Mainz

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 10. 06. 2017 14:00 –
10. 07. 2017 16:00

Ort Mainzer Dom, Mainzer Dom, 55116 Mainz

Kosten

Links

Reformation 2017

SAMSTAG 10. JUNI 14 UHR

500 JAHRE REFORMATION – 500 JAHRE EVANGELISCHE SPUREN IN MAINZ

Ein Stadtgang

500 Jahre Reformation bedeutet auch 500 Jahre evangelische Spuren in Mainz.

Schon früh soll es Domprediger gegeben haben, die reformatorische Gedanken im Dom verbreitet haben. Allen voran Wolfgang Capito. Doch dauerte es fast 300 Jahre, bis die Evangelischen nicht mehr Sonntag für Sonntag nach Biberich übersetzen mussten, um dort zum Gottesdienst zusammenzukommen. Mit der Überlassung der Altmünsterkirche am 2. Mai 1802 durch den französischen Präfekten des Départements „Mont-Tonnerre“ (Donnersberg) Jeanbon St. André bekamen die Mainzer zum ersten Mal ein „schickliches Gebäude“, um ihren Gottesdienst in der Stadt zu feiern. 1830 bezogen sie dann die St. Johanniskirche und der Bau der Christuskirche bezeugte zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit einer weithin sichtbaren prächtigen Kirche die Bedeutung der evangelischen Christen in Mainz.

Während des Stadtgangs werden Orte besucht, an denen sich evangelische Spuren der Vergangenheit, die weit in die Gegenwart hineinreichen, befinden: seien es Gebäude, historische Daten oder die Erinnerung an bedeutende oder weniger bedeutende Menschen.

Treffpunkt: Am Mainzer Dom

Um Anmeldung wird gebeten.

Details

Veranst. Evangelisches Dekanat Mainz

Telefon

Telefax

E-Mail fetthauer@ekhn-rheinhessen.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

1. Petrus 1, 3

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto, shironosov

Zurück zur Webseite >

to top