Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Bildung im Land der Reformation: ein Frauenmahl

Kurs-Nr.: , 23. 06. 2017, Niddatal-Assenheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 23. 06. 2017 19:00 – 22:00 Uhr

Ort Schloss Assenheim, Hauptstr. 42, 61194 Niddatal-Assenheim

Kosten Kostenbeitrag einschl. Menü: 39 €

Links britta.laubvogel.dek.wetterau@ekhn-net.de

Reformation 2017 Bildung

Wetterauer Tischgespräche

Martin Luthers legendäre „Tischreden“, die er bei einem gemeinsamen Mahl mit Gästen aus dem Freundeskreis hielt und diskutierte, sind Vorbild dieser Veranstaltungsreihe. Dabei ging es nicht nur um theologische Impulse, sondern auch um Themen, die, die Menschen in allen Lebensbereichen bewegten. Erinnert und aufgeschrieben wurden die Tischreden zu einem Kulturgut, das zur Auseinandersetzung und Weiterentwicklung einlädt. Die Wetterauer Tischgesprächen greifen diese Idee auf – mit Themen unserer Zeit.

Bildung ist ein Thema der Reformation. Schulen wurden errichtet, Menschen bekamen haben Zugang zu Bildung bekommen. Und wo stehen wir heute? Wie sieht es aus mit: Teilhabe, Bildungsgerechtigkeit? Fünf Rednerinnen werden zu diesen Themen sprechen, darunter Karin Wolff, ehemalige Kultusministerin des Landes Hessen. Sie sind eingeladen zu einem besonderen Gastmahl an einem besonderen Ort. Graf Phillip und Gräfin Clarissa zu Solms öffnen ihr Schloss Assenheim. Damit kommen wir an einem historisch bedeutsamen Ort in der Geschichte der EKHN zusammen. Hier fanden erste Gespräche zu Bildung und Zukunft der Kirche 1945 statt. Der Raum Assenheim in der Akademie Arnoldshain erinnert heute daran.

Das 4-Gänge-Menü kommt aus Neidhardts Küche, Karben

Musikalisch werden wir begleitet von Lydia Blum, Karben am Cello

 

 

 

 

Details

Veranst. Ev. Dekanat Wetterau

Telefon 06031 16154-18

Telefax

E-Mail ev.dekanat.wetterau@ekhn-net.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Christus spricht:
Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich.

Lukas 10, 16

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Andesign101

Zurück zur Webseite >

to top