Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

JUDAS Monolog von Lot Vekemans

Kurs-Nr.: , 26. 01. 2018, Gießen

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 26. 01. 2018 20:00 – 21:00 Uhr

Ort Ev. Pankratiuskapelle, Georg-Schlosser-Straße 5, 35390 Gießen

Kosten 13€ (Ermäßigt 9,50€)

Links

Kunst & Kultur

Für 30 Silberlinge lieferte Judas Jesus an die Hohenpriester aus. Sein Name wird allgemein mit Verrat gleichgesetzt. Bis heute gibt es zahlreiche Spekulationen über diese Bibelfigur und seine Motive. War er ein Verräter aus Habgier und Enttäuschung? Hatte er Zweifel am Glauben und am Messias? Oder war seine Tat nur die nötige Vollendung der Heilsverheißung? Nach zweitausend Jahren ist es an der Zeit, ihn selbst zu Wort kommen zu lassen. Judas Iskarioth tritt als Theaterfigur dem Publikum entgegen und erzählt seine Sicht der Geschichte. Die niederländische Theaterautorin Lot Vekemans ermöglicht mit diesem Monolog eine andere Perspektive auf die biblische Figur und konfrontiert das Publikum mit dem Judas in sich selbst.

 

Gemäß seinem Spielzeitmotto THEATER TRIFFT STADT bespielt das Stadttheater Gießen[nbsp] mit dieser Produktion erstmalig die Pankratiuskapelle im Herzen der Stadt. In diesem besonderen Gießener Kirchenraum setzt Regisseur Christian Lugerth mit Schauspieler Pascal Thomas und Organist Christian Keul die biblische Figur und die Erlösungsgeschichte in ein neues Licht.

Details

Veranst. Stadttheater Gießen in Kooperation mit Ev. Stadtkirchenarbeit Gießen

Telefon 0641-7957 17

Telefax

E-Mail l.kolle@stadttheater-giessen.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir.

Jesaja 60,2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von unsplash_tyssul-patel

Zurück zur Webseite >

to top