Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Ökumenischer Frauengottesdienst im Reformationsjah

Kurs-Nr.: , 09. 09. 2017, Darmstadt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 09. 09. 2017 17:00 – 19:00 Uhr

Ort Kath. Innenstadtkirche St. Ludwig, Wilhelminenplatz 9, 64285 Darmstadt

Kosten

Links www.evangelischefrauen.de

Reformation 2017

Kraft ihrer Überzeugung
Ökumenischer Frauengottesdienst im Jahr des 500. Reformationsgedenkens

500 Jahre liegt die Reformation zurück. Ein Geschehen, in dem Frauen ihren Überzeugungen gefolgt sind, und das für Frauen wirkungsvoll war. In diesem Gottesdienst werden Frauen zu Wort kommen, deren Überzeugung spürbar war und ist: Biblische Frauen, Frauen aus der Zeit der Reformation, Frauen unserer Zeit. Welche Quellen haben wir heute, um unsere Überzeugung zu stärken und wirksam werden zu lassen? Wo sind wir Frauen heute gefordert?

Wir möchten Raum eröffnen, diesen Fragen nachzugehen. Mit vielen Frauen zusammen möchten wir unsere große und starke Gemeinschaft sichtbar und erfahrbar zu machen. Musik, eine lebendige Gestaltung und kraftvolle Worte lassen uns eindrucksvoll feiern. Die Kirche St. Ludwig in Darmstadt lädt mit ihrem Rundbau und der farbigen Ausgestaltung dazu ein.

Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zur Begegnung und einem kleinen Imbiss willkommen!

Veranstalterinnen: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands, Diözesanverband Mainz, Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V., Erwachsenenseelsorge Mainz, Bund der Alt-Katholischen Frauen

Details

Veranst. Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands, Diözesanverband Mainz, Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V., Erwachsenenseelsorge Mainz, Bund der Alt-Katholischen Frauen

Telefon Telefon 06151 66 90-166

Telefax

E-Mail info@EvangelischeFrauen.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

1. Petrus 1, 3

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto, shironosov

Zurück zur Webseite >

to top