Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Reformatorische Bibliologe: Hin- oder wegschau'n?

Kurs-Nr.: , 26. 04. 2017, Mühlheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 26. 04. 2017 20:00 – 22:00 Uhr

Ort Katholisches Pfarrheim St. Sebastian, Hanauer Straße 23, 63165 Mühlheim

Kosten

Links

Reformation 2017

„Reformatorische Bibliologe“
Kernthemen reformatorischer Theologie, vorgestellt als spielerisch-kreative Bibelarbeit

Die Neuinterpretation zentraler christlicher Glaubenslehren durch die Theologie Martin Luthers hat vor 500 Jahren noch tiefe Gräben und Spaltungen zwischen katholischer Kirche und evangelischer Kirche hervorgerufen. Heute dagegen herrscht zwischen den beiden großen christlichen Kirchen weitgehende Einigkeit über die so genannte „Rechtfertigungslehre“, welche als das Herzstück der Theologie Martin Luthers bezeichnet werden kann. 

Was damals zur Kirchenspaltung führte, das verbindet heute evangelische und katholische Christinnen und Christen. Darum sind anlässlich des 500-jährigen Reformationsgedenkens sowohl evangelische als auch katholische Christinnen und Christen eingeladen, sich anhand von vier bekannten biblischen Texten mit wichtigen Kernfragen unseres gemeinsamen christlichen Glaubens  auseinanderzusetzen.

Diese Begegnung mit der Bibel soll jedoch nicht (wie so oft bei sogenannten „Bibelarbeiten“) zu „verkopft-intellektuell“ gestaltet werden, sondern mit Kopf, Bauch und Herz gleichermaßen erlebbar sein. Die Teilnehmer/innen haben darum an den vier Bibelabenden die Möglichkeit, die für den jeweiligen Abend ausgesuchten Bibeltexte in der spielerisch-kreativen Form des „Bibliologes“ neu kennenzulernen. 

Bei dieser Methode ist es möglich, in Gedanken und Worten aktiv in den biblischen Szenen „mitzuspielen“ und biblische Geschichten so quasi „von innen heraus“ mit zu erleben.
Bei einem Bibliolog wird jedoch (anders als beispielsweise beim „Biblioldrama“) nicht tatsächlich „Theater gespielt“, sondern das Spiel entwickelt sich hier auf rein verbaler Ebene.
Vorkenntnisse oder eine Anmeldung sind nicht erforderlich, das Angebot ist offen für alle Interessierten.    

Die Teilnahme ist kostenlos und auch an einzelnen Abenden möglich. Weitere Informationen sind erhältlich bei Pfarrer Ralf Grombacher (Tel. 06108/77506 oder per Mail unter Ralf.Grombacher@t-online.de.

Die vier Bibliolog-Veranstaltungen finden zu folgenden Terminen an den jeweils genannten Orten statt:

1.) Himmel oder Hölle ? - Vom Weltgericht. (Matthäus 25, 31-46) am Mittwoch, 25.1.2017, 20 Uhr,  Evangelisches Gemeindehaus Mühlheim (Büttnerstr. 24)

2.) Gerecht oder Sünder ?  - Von 2 ungleichen Brüdern. (Lukas 15, 11-32) am 
Donnerstag, 23.2.2017, 20 Uhr, Evangelisches Haus Ruth Dietesheim (Untermainstr. 2)

3.) Ist Geiz geil ? Vom göttlichen und menschlichen Umgang mit Schuld(en). ( Matthäus 18, 21-35) am Dienstag, 28.3.2017, 20 Uhr, Katholisches Pfarrheim St. Markus / Edith Stein Raum (Pfarrgasse 2)

4.) Hinschau´n oder wegschau´n ? Von Egoismus und Mitleid. (Lukas 10,25-37)
am Mittwoch, 26.4.2017, 20 Uhr, Katholisches Pfarrheim St. Sebastian, Caritas Raum (Hanauer Str.  23)

Details

Veranst. Evangelische Friedensgemeinde Mühlheim

Telefon 06108 72200

Telefax

E-Mail buero@ev-friedensgemeinde.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Christus spricht:
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

to top