Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Eine Begegnung, die nie stattfand. Luther u. Josel

Kurs-Nr.: , 22.09.2021, Darmstadt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 22. 09. 2021 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Das Offene Haus, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Kosten frei, um Spenden wird gebeten

Links

Vortrag/Diskussion

Eine Begegnung, die nie stattfand. Luther und Josel von Rosheim im Kontext der Umbrüche ihrer Zeit

Vortrag von Prof. Dr. Christian Wiese, Goethe-Universität Frankfurt

1536 bat Josel von Rosheim, der bedeutendste politische Repräsentant des Judentums zur Zeit der Reformation, Martin Luther vergeblich, ihn in Wittenberg zu empfangen und sich für die Rechte der Juden zu verwenden. Der Reformator nutzte seine Antwort an Josel, um seine grundlegende Zurückweisung jüdischen Selbstverständnisses zur Sprache zu bringen, und verlieh damit seiner zunehmenden Judentumsfeindschaft Ausdruck. Der Vortrag geht Josel von Rosheims Auseinandersetzung mit Luthers Haltung gegenüber Juden und Judentum nach und beleuchtet die Umstände der (geistigen) Begegnung der beiden bedeutenden Zeitgenossen, die in Wirklichkeit niemals stattfand.
Der Reformator versagte den Juden seiner Zeit die Solidarität, solange sie Christus nicht als ihren Messias anerkannt und aufgehört hätten, ihn als „gekreuzigten, verdammten Juden“ zu lästern. Josel widersprach dezidiert den Anschauungen Luthers und setzte der Reformation selbstbewusst das religiöse Selbstverständnis des zeitgenössischen Judentums entgegen.

Christian Wiese ist Inhaber der Martin-Buber-Professur für Jüdische Religionsphilosophie und Direktor des Buber-Rosenzweig-Instituts für jüdische Geistes- und Kulturgeschichte der Moderne und Gegenwart an der Goethe-Universität Frankfurt.

Wegen Corona wird um Anmeldung gebeten an winfried.kaendler@ekhn.de. Am Abend ist ein 3G-Nachweis vorzuzeigen, da es eine Veranstaltung im Innenraum ist.

Details

Veranst. Ev. Dekanat, Gesell. f. Chrislt-jüd. Zusammenarbeit

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail winfried.kaendler@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top