Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Jugendstil in Wiesbaden

Kurs-Nr.: , 10.09.2022, Worms

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 10. 09. 2022 8:00 – 18:00 Uhr

Ort Wormatia Stadion, Alzeyer Str. 131, 67549 Worms

Kosten Reisepreis: 48 Euro

Links www.eeb-worms.de

Dekanat Worms-Wonnegau Reisen, Freizeiten, Ausflüge

Die Weltkurstadt Wiesbaden, einer der beliebtesten europäischen Kur- und Badeorte der Belle Époque, ist geprägt von der im 19. Jahrhundert vorherrschenden Bauweise des Historismus.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gewinnt der Jugendstil auch in Wiesbaden an Einfluss. Er drängt sich nicht auf, er will gesucht und entdeckt werden. Vielerorts verbinden sich historische Formen mit Jugendstilornamentik.
Bei einem Rundgang durch die Wiesbadener Innenstadt wollen wir Einflüsse des Jugendstils entdecken. Nach dem Besuch der „Orgelmusik zur Marktzeit“ in der Marktkirche, dem Nassauer Landesdom, werden wir uns bei einem gemeinsamen Mittagessen im Ratskeller stärken.

Am Nachmittag besichtigen wir dann im Museum Wiesbaden die neue Daueraus-stellung „Jugendstil. Schenkung Ferdinand Wolfgang Nees“. Die über 500 Objekte bilden einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und führen beispielhaft vor, in welcher Qualität und Stilhöhe die Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts auftrat.

Im Museumscafé gönnen wir uns bei Kaffee/Tee und Kuchen eine Pause, bevor wir zur Sektkellerei Henkell fahren. Bei einem Kellereirundgang können wir erleben, wie Architektur und Werbung bei Henkell durch den Jugendstil geprägt worden sind. Zum Abschluss der Exkursion dürfen wir uns an einem Glas mit prickelndem Sekt erfreuen.

Reiseleitung:    Prof. Dr. Werner Zager

Details

Veranst. Evangelische Erwachsenenbildung Worms

Telefon 06241 / 87970

Telefax Langtitel

E-Mail ev.erwachsenenbildung@t-online.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Gut:
Das heißt für mich -
frei und befreit von allem,
was ich aus Angst und Ärger tief
in mir vergraben habe.

to top