Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kinderoper in der Katharinenkirche

Kurs-Nr.: , 04.09.2022, Oppenheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 04. 09. 2022 14:30 – 15:30 Uhr

Ort Katharinenkirche, Katharinenstraße 1, 55276 Oppenheim

Kosten Spende am Ausgang

Links

Baukasten Veranstaltungen Veranstaltungen Oppenheim Konzerte Kinder

Zum „blauen Strandcafé“ wird am Sonntag, dem 4. September, der Westchor der Katharinenkirche, in dem sich vier tierische Freunde - das Seepferdchen Annabel, der Löwe Augustin, das Krokodil Yuki und das Hausschwein Balduin – bei „süßem Sahneschnee“ Geschichten erzählen. In poetischen Versen besingen sie das Fernweh und die Sehnsucht nach dem, was hinter den Grenzen liegt, ihre aufregende Freundschaft, das traurige Gefühl des Alleinseins im Alltäglichen, in dem die Zeit so langsam tropft und die Kreativität, die nötig ist, um endlich wieder zusammen sein zu können. Die Kinderoper ist zurück! Nach zwei Jahren, in denen diese wunderbare und fantasievolle Tradition coronabedingt ausfallen musste, wird unter der Leitung und Regie von Dr. Katrin Bibiella wieder eine ganze Woche lang in der Oppenheimer Michaelskapelle geprobt und gesungen, werden Kostüme geschneidert und Bühnenbilder gemalt. Durch die Geschichte über die Kraft der Freundschaft in Versen für Jung und Alt führt Ralf Bibiella. Der virtuose Akkordeonist Alexandre Bytchkov bereichert mit seinem nuancenreichen Instrument musikalisch das Glück des Wiedersehens und der gemeinsamen Zeit im „blauen Strandcafé“ in Oppenheim.

Details

Veranst. Evangelische Kirchengemeinde Oppenheim

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail kirchengemeinde.oppenheim@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top