Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Meditationsabend für Lektoren und Prädikanten

Kurs-Nr.: , 08.07.2022, Nieder-Weisel

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 08. 07. 2022 19:00 – 20:30 Uhr

Ort Gemeindesaal der Ev. Kirchengemeinde, Butzbacher Str. 4, 35510 Nieder-Weisel

Kosten werden vom Ev. Dekanat übernommen Seminarkosten: 15,00 Euro pro Person

Links

Besinnung, Meditation

Zeit:

Freitag, 8. Juli 2022, 19.00 – 20.30 Uhr

 

TN-Zahl:

12

 

Leitung:

Pfarrerin Angela Schwalbe, Meditationsleiterin i.A., Ev. Kirchengemeinde Reichelsheim

 

Inhalte:

Lektor/innen und Prädikant/innen leisten einen wertvollen Dienst. Gut ausgebildet halten und gestalten sie ehrenamtlich Gottesdienste in den Gemeinden des Dekanates meistens neben ihrer Berufstätigkeit und ihrem Familienleben her. Auf diese Weise bezeugen sie ihren Glauben in authentischer Weise.

Der Meditationsabend gibt Raum, sich der Kraftquelle bewusst zu werden, aus der heraus sie ihren Dienst tun. Nach einem Eingangsimpuls folgen zwei angeleitete Meditationen in Stille, unterbrochen von meditativem Gehen. Nach einem Segen zum Abschluss gehen wir in erfülltem Schweigen auseinander.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme warme Kleidung und dicke Socken zum Sitzen mitbringen. Wer mag, kann seine eigene Decke, Matte, Meditationskissen oder –bänkchen mitbringen. Bänkchen, Stühle, Decken sind vorhanden.

Der Abend schließt mit einem Gebet in der Komturkirche.

 

Anmeldung:

bis 1.7.

 

Details

Veranst. Geistliches Zentrum der Johanniter Nieder-Weisel im Evangelischem Dekanat Wetterau

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail info.geistliches.zentrum@johanniter.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top