Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Studientagung "Glaube & Gesundheit" 06251.8433.28

Kurs-Nr.: 06251.8433.28, 07.10.2022, Dresden

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 07. 10. 2022 9:00 –
08. 10. 2022 13:30

Ort Haus der Kirche, Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, 01097 Dresden

Kosten 140 €, Frühbucherrabatt 10 € möglich

Links https://confessio.de/but2022

Kurs/Seminar/Tagung

Religion in der Therapie - notwendige Ergänzung oder gefährliche Grenzüberschreitung?

 

Wissenschaftliche Medizin folgt – aus gutem Grund – rationalen Kriterien. Religion hat dort also nichts verloren. Oder doch? In der Forschung wird zunehmend der Wert der Spiritualität von Patientinnen und Patienten für Heilungsprozesse neu bedacht. Heilungserwartungen spielen für die Gesundung eine erhebliche Rolle.

 

Welche Hilfen z.B. im Umgang mit Leid, Schmerz und Trauer kann eine religiöse Verankerung bieten? Stimmt der weit verbreitete Glaubenssatz „Hauptsache gesund“? Für chronisch Kranke kann es wichtig sein zu erfahren, dass Heil auch ohne vollständige Heilung möglich ist. In welchem Verhältnis stehen das ärztliche Handeln und das Gebet für Kranke?

 

Auf der anderen Seite gibt es insbesondere im alternativmedizinischen Bereich Therapiekonzepte, die mit weltanschaulich-religiösen Elementen verbunden sind. Wie stark darf eine religiöse Überzeugung auf Seiten der Therapeuten in die Therapie einfließen? Was geschieht mit Menschen, deren Probleme mit dämonischen Wirkungen erklärt werden? Verschwörungsmythen schüren Angst vor Impfungen und zerstören nötiges Vertrauen. Aber wo und wodurch ist Vertrauen gerechtfertigt? Welche Rolle spielen Glauben und (wissenschaftlicher) Zweifel in der Bewertung von therapeutischen Interventionen? Was bedeutet es, wenn säkulare Ernährungskonzepte religiöse Strukturmerkmale hervorbringen und heilsvermittelnd sein sollen?

 

Diese Fragen sollen auf der Tagung gemeinsam mit kompetenten Referentinnen und Referenten diskutiert werden.

Details

Veranst. Evangelischer Bund e.V.

Telefon 06251.8433.13

Telefax Langtitel 06251.8433.28

E-Mail tanja.noe@evangelischer-bund.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Gut:
Das heißt für mich -
frei und befreit von allem,
was ich aus Angst und Ärger tief
in mir vergraben habe.

to top