Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

25 Jahre Deutsche Einheit

„Liebe überwindet Grenzen“: ARD-Gottesdienst zu 25 Jahren Deutsche Einheit

EKHN/RahnKamerabild im Dom mit Jung und GrotheKamerabild im Dom mit Jung und Grothe

Aus dem Frankfurter Kaiserdom überträgt die ARD am Samstag ab 10 Uhr den Festgottesdienst zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands. Die Predigt hält Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung. Als Gäste werden neben Bundespräsident Joachim Gauck auch Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie zahlreiche weitere hochrangige Repräsentanten aus Politik und Gesellschaft erwartet. Geprobt wurde schon einmal am Freitag.

Bildergalerie

Kirchenpräsident Jung und Weihbischof Grothe (r) leiten den Fernsehgottesdienst Blick in den Frankfurter Dom Kruzifix trifft Kamera: ARD-Gottesdienst zu 25 Jahren Deutscher Einheit aus dem Frankfurter Kaiserdom Volker Jung hält die Predigt zu 25 Jahren Einheit im Dom Weihbischof Grothe im Frankfurter Dom Blick auf den Dom in Frankfurt
EKHNFrankfurter KaiserdomFrankfurter Kaiserdom

Frankfurt a.M., 2. Oktober 2015. Am kommenden Samstag (3. Oktober) steht Frankfurts Innenstadt beim großen Bürgerfest zu 25 Jahren Deutsche Einheit komplett Kopf. Standesgemäß gibt es dazu im Kaiserdom den Festgottesdienst zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit. Dabei wird der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Dr. Volker Jung, predigen, der Apostolische Administrator des Bistums Limburg, Weihbischof Manfred Grothe, durch die Feier führen und der orthodoxe Metropolit Augoustinos von Deutschland mitwirken. Geprobt wurde bereits den ganzen Freitag für das TV-Großereignis. Ins Gottesdienstblatt darf deshalb auch schon einmal  auf dieser Seite  vorab gelunzt werden.  

Gottesdienst wird auf Leinwänden und in der ARD übertragen

Doch nicht nur auf der Kanzel und vor dem Altar geht es hochrangig zu. Im Dom werden neben Bundespräsident Joachim Gauck auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, zahlreiche Kabinettsmitglieder, alle Ministerpräsidenten sowie Gäste aus der EU erwartet. Doch die erhöhte Polit-Promi-Dichte hat auch ihren Preis: Ausnahmslos alle Plätze sind aus Sicherheitsgründen für geladene und vorab von der Staatskanzlei durchleuchtete Gäste reserviert. Dafür wird die Feier in der Innenstadt auf Großleinwänden am Römer und bei den Insitutionen des Bundes rund um den Roßmarkt zu sehen sein. Und natürlich kann es sich jeder ganz ohne Gedrängel und Sicherheitskontrollen zuhause vor dem Fernseher gemütlich machen: Ab 10 Uhr überträgt die ARD den Gottesdienst aus dem Frankfurter Dom St. Bartholomäus live. 

Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung predigt im Dom

Schon verraten werden darf das Thema der Predigt: Die Kraft der Liebe, die Grenzen überwinden und Menschen verbinden kann, steht im Zentrum der Gedanken von Kirchenpräsident  Dr. Volker Jung. Brücken zwischen den Religionen und Konfessionen sollen ebenfalls in dem Gottesdienst geschlagen werden. Dazu wird unter anderem die Rabbinerin Dr. Elisa Klapheck für das Judentum, Imam Selcuk Dogruer für den Islam und Khushwant Singh für die Sikh-Religion Friedensgrüße überbringen. Erwartet werden daneben noch  Vertreter aus Syrien. 

Viele Religionsvertreter und Schauspieler Samuel Koch wirken mit 

Drei Mitwirkende werden zudem aus ihrem Leben berichten, wie dort die Liebe Grenzen überwunden hat. Darunter sind der durch sein tragisches Unglück bei der Sendung Wetten-Dass bekannte Schauspieler Samuel Koch sowie  Berthold Dücker, Mitbegründer der Gedenkstätte „Point Alpha“, und die junge Deutsch-Eritreerin Betelihem Fisshaye. Biblische Texte zum Liebesgebot wird darüber hinaus die Schauspielerin Anke Sevenich sprechen, die Zuschauerinnen und Zuschauern unter anderem aus der Fernsehserie "Heimat" vertraut ist. 

Über 120 Musikerinnen und Musiker sind im Einsatz

Verantwortlich für die Musik im Frankfurter Kaiserdom ist Dommusikdirektor Andreas Boltz. Die Musik soll dazu beitragen, den Gottesdienst besonders festlich und feierlich zu machen. Und dazu wird ordentlich Sangeskraft aufgeboten: Der  Knaben- und Mädchenchor am Frankfurter Dom (Frankfurter Domsingschule) mit 50 Mädchen und Jungen wird ebenso singen wie das „Vocalensemble am Kaiserdom“. Es spielen an den Instrumenten: die Bläser des „Ensemble Contrapunctus“ unter der Leitung von Uwe Krause, das Barockorchester „Neumeyer Consort“ sowie an den Domorgeln Felix Ponizy und Bjanka Ehry. Zählt man alles zusammen, sind rund 120 Musikerinnen und Musiker an dem Festgottesdienst zu 25 Jahren Einheit beteiligt sein.

Umfangreiche Neukompositionen werden Uraufgeführt

Eigens für die Veranstaltung wurden zudem umfangreiche Neukompositionen und Arrangements bei den Komponisten Matthias Drude (Dresden) und Paul Engel (Wiesbaden) in Auftrag gegeben. Am Ende des Gottesdienstes zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit wird das festliche „Nun danket alle Gott“ des evangelischen Lieddichters Martin Rinckart im katholischen Dom erklingen.

Wichtige Hinweise 
Die Feier wird ab 10 Uhr live im ARD-Fernsehen und auf Video-Leinwänden im Festgebiet in Frankfurts Innenstadt übertragen, beispielsweise auf dem Römer. Der Zutritt zum Gottesdienst im Dom selbst ist aus Sicherheitsgründen leider nur mit einer persönlichen Einladung oder bereits erfolgten Presse-Akkreditierung durch die Hessische Staatskanzlei möglich. 

Themen-Special zum 3. Oktober

Dies Gebot haben wir von ihm,
daß, wer Gott liebt, daß der auch seinen Bruder liebe.

1. Johannes 4, 21

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top