Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Europawahl 2014: Griechenland

Karsten FinkGriechenland

Griechenland, offiziell die Hellenische Republik, ist bereits seit dem 1. Januar 1981 Mitglied der EU. In Griechenland leben etwa 11 Millionen Menschen, über vier Millionen von ihnen in Athen. Seit 2001 wird in Griechenland mit dem Euro gezahlt. Die Eurokrise hat das Land besonders getroffen. Obwohl die griechisch-deutschen Beziehungen eine lange Tradition haben, wurden sie im Rahmen der griechischen Staats- und Schuldenkrise ab 2010 besonders belastet. Seit Ende 2012 normalisiert sich das Bild in der Öffentlichkeit allmählich auf beiden Seiten wieder. 

Obwohl Staat und Religion in Griechenland getrennt sind, gibt es eine Staatsreligion: Das orthodoxe Christentum. Dieses wird in der Verfassung als vorherrschende Religion genannt. 98 Prozent der Bevölkerung sind griechisch-orthodoxen Glaubens, die Kirche hat großen Einfluss auf die Gesellschaft. So müssen sich beispielsweise Bischöfe und neu gewählte Regierungen gegenseitig bestätigen.

Obwohl Protestanten eine Minderheit sind, gibt es einige deutschsprachige Auslandsgemeinden. In Athen ist dies die Evangelische Kirche deutscher Sprache. Außerdem gibt es auch auf Kreta, Rhodos und in Thessaloniki evangelische Gemeinden.

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top