Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

7 Wochen ohne

Evangelisch Fasten: Sieben Wochen ohne Enge, dafür mit Herz

7 Wochen ohne„Großes Herz! Sieben Wochen ohne Enge“ lautet das Motto der Aktion „7 Wochen ohne“ 2016.

Alles einfach mal nicht so eng sehen. Die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ lädt in diesem Jahr dazu ein, das Herz zu öffnen und Menschlichkeit zuzulassen.

Wenn etwas von Herzen kommt, dann geht es meist ums Ganze: Aus vollem Herzen singen, von ganzem Herzen lieben, mit Herzen bei der Sache sein… „Großes Herz! Sieben Wochen ohne Enge“, lautet 2016 das Motto der evangelischen Fastenaktion „7 Wochen ohne“. Das Thema soll die Teilnehmenden dazu einladen zu überlegen, wann sie großherziger sein können. 

Die Fastenaktion ruft dazu auf, von Aschermittwoch, dem 10. Februar, bis zum Ostersonntag, dem 27. März, die Routine des Alltags zu unterbrechen und neue Perspektiven auszuprobieren. Der Auftaktgottesdienst findet am 14. Februar in der Auferstehungskirche Nassig in Wertheim statt und wird ab 9.30 Uhr live im ZDF übertragen. 

Andere ins Herz schließen

„Das Herz ist als Organ der Kleinlichkeit nicht geeignet, es lebt die Fülle und die Weite“, sagt „7 Wochen ohne“-Geschäftsführer Arnd Brummer. Wenn das Herz weit und groß sei, „hat es viel Platz für andere. So können wir einander ins Herz schließen, können teilen, gönnen und verzeihen.“ 

Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“ dazu ein, die Passionszeit bewusst zu erleben. Mittlerweile lassen sich Millionen Menschen darauf ein: Für sich allein, in Familien oder als Fastengruppe in Gemeinden. Sie verzichten nicht nur auf das eine oder andere Genussmittel, sondern folgen auch der Einladung zum Fasten im Kopf unter einem jährlich wechselnden Motto.

Den sieben Wochen der Fastenzeit haben die Veranstalter sieben Themen zugeordnet: 

  • „Mein Herz wird weit“ (Psalm 57,8–12)
  • „Ich lad euch ein“ (Mt 9,9–12)
  • „Es reicht für alle“ (Mt 14,13–21)
  • „Ist verziehen“ (Gen 33,1–10)
  • „Hier ist noch Platz“ (Lev 19,33–34)
  • „Ich gönn dir das“ (Lk 15,25–32)
  • „Gottes großes Herz“ (1. Joh 3,16–20)

EKHN.de präsentiert in der Serie „good news“ Menschen, die ihr Herz bereits weit geöffnet haben und hoffnungsvolle Signale in die Welt senden. Dabei handelt es sich um Projekte, die auch außerhalb der evangelischen Kirche umgesetzt werden. Vorgestellt werden Heldinnen und Helden des Alltags, die die goldene Regel mit Leben füllen. Die goldene Regel sagt: „Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest.“ 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top