Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Evangelisch sein heute

Evangelisch zu sein bedeutet seit 500 Jahren: den eigenen Weg durchs Leben zu gehen und einen persönlichen Zugang zu Gott zu suchen.

In den Anfängen des Protestantismus wurden die Kernaussagen der „alten“ Theologie auf den Prüfstand gestellt und erneuert. Das Gebot gilt bis heute. „Ecclesia semper reformanda“ – eine Kirche zu sein, die sich immer wieder reformiert, ist ein wichtiges inhaltliches Anliegen der Reformation und eine stete Forderung. Dabei geht es auch um Veränderungen der Strukturen, aber vor allem darum, dass sich die evangelische Kirche geistlich immer wieder erneuern soll. Unverrückbar bleibt der Kern der Botschaft des christlichen Glaubens: Gott ist ein menschenfreundlicher und liebender Gott. Immer wieder neu zu hinterfragen aber ist, was das für die jeweilige Zeit und in der jeweiligen Situation konkret bedeutet.

Im Laufe der Geschichte haben evangelische Christen diese Frage mithilfe unterschiedlicher Bekenntnisse, aber zum Teil auch durch die Gründung eigener Glaubensrichtungen beantwortet. Die Website der aktuellen Impulspost verschafft Ihnen Zugang zu verschiedene Antworten – auch im Wandel der Zeit.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben.

to top