Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Stella Berker

16.10.2020 red

Sind wir nicht alle manchmal ein wenig „lost“?

Warum es „cringe“ (peinlich) ist, wenn Erwachsene Jugendworte benutzen? Weil Jugendsprache der Jugend gehört. Das sagt zumindest Stella Berker. Sie macht ehrenamtlich Jugendarbeit in der Evangelischen Kirchengemeinde in Rödermark Ober-Roden. Für sie repräsentiert das aktuelle Jugendwort des Jahres 2020 „lost“ den wirklichen Sprachgebrauch der Jugendlichen.
Schlafende obdachlose Frau

16.10.2020 red

Diakonie fordert Quarantänemöglichkeiten

Die kalte Jahreszeit bricht an – für Wohnungslose oft ein Spiel auf Leben und Tod. Besonders jetzt, während der Zeit der Corona-Pandemie, dringt die Diakonie darauf die Angebote aufzustocken.
Das notdürftig eingerichtete Lager Karatepe auf der Insel Lesbos reicht längst nicht mehr. So floriert der Verkauf kleiner Zelte zu völlig überteuerten Preisen. Es gibt in Karatepe zwölf Duschen im Freien und zwei Container mit Toiletten für 2.000 Menschen.

15.10.2020 krebs

Sorge um zwei Lager für besonders gefährdete Geflüchtete auf Lesbos

Die griechische Regierung will zwei Lager auf der Insel Lesbos schließen. Evangelische Kirchenvertreterinnen und -vertreter wenden sich deshalb mit einem Brief an den zuständigen griechischen Minister.
Greise Hände

15.10.2020 red

Alte Menschen sind besonders von Armut betroffen

Jede sechste Rentnerin bezog im Jahr 2018 im Durchschnitt eine Rente von 686 Euro: Zu wenig, das sagt das Bündnis Soziale Gerechtigkeit in Hessen. Das Bündnis fordert daher unter anderem die Eindämmung des Niedriglohnsektors und die Abschaffung von Minijobs.

14.10.2020 aw

Glockenläuten für Corona-Opfer

Am Donnerstag, 12. November, 13 Uhr, werden viele evangelische und katholische Kirchen in Wiesbaden ihre Glocken läuten. Damit soll an die verstorbenen Obdachlosen in Wiesbaden gedacht werden und an alle, die kein Zuhause hatten, an die keiner mehr denkt, die einsam gestorben sind und die keine Angehörigen haben.
Corona und Demenz

13.10.2020 red

Zuwendung als Lebenselixier für Demenzkranke

Die Diagnose „Demenzerkrankung“ löst oft Ängste aus. Doch die erfahrende Gemeindepädagogin Monika Geselle macht Mut: Sie erlebt täglich, wie Zuwendung, Freundlichkeit und Mitmach-Angebote die Stimmung von Betroffenen und Angehörigen heben. Zudem bemerkt sie: Die junge Generation scheint einen ganz besonderen Draht zu erkrankten Großeltern oder -tanten zu haben.
500 Jahre Wormser Reichstag

12.10.2020 red

Der Luther-Moment: 500 Jahre Wormser Reichstag 2021

Nach dem kommenden Reformationstag steht eine weitere große Feier vom 16. bis 11. Mai 2021 rund um das Wirken Martin Luthers an: 2021 feiern die Protestanten in Worms den 500. Geburtstag der berühmten Worte „Hier stehe ich! Ich kann nicht anders.“ Sie erinnern daran, dass Martin Luther seine revolutionären Ideen vor dem Wormser Reichstag nicht widerrufen hat - auch wenn er seine Worte damals tatsächlich etwas anders formuliert hatte.
Signet des Podcast und Portrait von Rebecca Müller

09.10.2020 pwb

Professorin Dr. Rebecca Müller im Gespräch

Die neue Professorin für Kirchentheorie und Kybernetik (kirchliches Leitungshandeln) am Theologischen Seminar in Herborn, Professorin Dr. Rebecca Müller, war zu Gast bei Vikarin Nena Baumüller und Lehrpfarrer Lutz Neumeier in deren Podcast „So kann’s laufen“, in dem die beiden seit März 2019 über das Vikariat in der EKHN berichten.
Gruppenfoto mit Mindestabstand

09.10.2020 red

Evangelische Kirche wird Aktion „#beziehungsweise“ gegen Antisemitismus starten

Nach einem Spitzentreffen mit Vertretern des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen und anlässlich des Jahrestags des Anschlags auf die Synagoge von Halle am 9. Oktober 2019 hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) angekündigt, sich noch stärker gegen Antisemitismus in der Gesellschaft einzusetzen. Dazu sei für das kommende Jahr unter anderem eine Aktion unter dem Motto „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“ geplant.
Geld und Kirche

08.10.2020 red

Die Kirche und ihre Finanzen

Wenn über die Zukunft der Kirche nachgedacht wird, geht es auch um ihre Finanzen. Unterschiedliche Ansätze sind im Gespräch. Bisher sorgt die Kirchensteuer dafür, dass z.B. damit Pfarrerinnen und Pfarrrer, aber auch Kirchenmusiker bezahlt werden, an deren Arbeit sich zahlreiche Menschen bei Gottesdiensten, Konzerten und Chorproben erfreuen. Infos und Diskussionen im Kirchenfinanz-Special.

Gott stellt unsere Füße auf weiten Raum
und ich glaube, er tut das auch durch die,
die mit uns leben.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top