Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Neues Projekt

60plus - Weiter im Leben

Was wollen Menschen mit 60 Jahren tun? Zu einer Ideenbörse und einer Art Zukunftswerkstatt lädt Renate Bock interessierte Männer und Frauen am Donnerstag, 6. Oktober um 19 Uhr nach Merkenbach ein. Es dürfen Visionen entstehen, was reifere Menschen ansprechen kann.

Das neue Projekt "60 plus - Weiter im Leben" ist offen für unterschiedliche Ideen. Dazu schreibt Renate Bock: Ich sitze am Steuer unseres Wohnmobils. Da höre ich im Radio den Evergreen von Udo Jürgens: „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an, mit 66 Jahren, da hat man Spaß daran. Mit 66 Jahren, da kommt man erst in Schuss, mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss“. Meine Finger am Lenkrad tippen im Rhythmus mit und meine Laune hebt sich. Ja, wenn ich in fünf Jahren das Pensionsalter erreiche, dann habe ich noch einiges vor: Ich möchte Neues entdecken und neue Fähigkeiten erwerben, mehr Zeit mit Enkeln verbringen… Und wie sieht das bei Ihnen aus?

Vielleicht suchen Sie auch noch mehr Geselligkeit und Austausch mit Gleichgesinnten? Vielleicht suchen Sie eine Möglichkeit, Ihr Wissen und Ihre Erfahrung mit anderen zu teilen? Wenn Sie Mitte 50 oder Anfang 60 Jahre und älter sind, Sie die Pensionierung noch vor sich oder schon hinter sich haben, Sie sich Fähigkeiten erworben haben, die Sie gerne mit anderen teilen wollen - dann haben wir hier ein Angebot für Sie: Wir - Gemeindepädagogin Renate Bock und Roswitha Mosch - laden Sie zu einem Treffen aller interessierten Frauen und Männer ab 60 Jahren ein am Donnerstag, 6. Oktober 2022 um 19 Uhr in das Gemeindehaus Herborn-Merkenbach, Kirchstraße 2.

Bei diesem ersten Treffen wollen wir gemeinsam mit Ihnen Ideen sammeln, Interessen bündeln und mögliche Veranstaltungen und Orte zusammenbringen. Wesentlich sind SIE und Ihre Ideen und Fähigkeiten. Deshalb freuen wir uns auf den Abend mit Ihnen.

» Weitere Informationen gibt es bei Gemeindepädagogin Renate Bock, via Handy: 015906778780 oder Festnetz: 06462 9418400 sowie Email: Renate.bock@ekhn.de

 

 

 

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top