Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Was ist, was kommt, was bleibt?

Vier Abende zur Impulspost "Trauer mit mir!"

„Und jetzt?“ lautet der Titel einer Reihe inspirierender Abende, zu denen die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) im Rahmen ihrer nächsten Impulspost „Trauer mit mir!“ im kommenden November einlädt.

Mit anregender Musik, interessanten Gästen und bewegenden Texten zeigen diese Abende, die in wöchentlichem Wechsel in den vier EKHN-Propsteien Nord-Nassau, Oberhessen, Starkenburg und Rhein-Main stattfinden, „wie man andere trösten kann und selbst getröstet wird  - und warum es lohnenswert ist, sich mit den Themen Tod und Trauer zu beschäftigen“, sagt Pfarrer Dr. Fabian Voigt, der drei der vier Abende moderiert und das Buch „100 Dinge, die du NACH dem Tod auf keinen Fall verpassen solltest“ geschrieben hat.

 

Für die Propstei Starkenburg lädt Pröpstin Karin Held am Montag, 18. November, um 19 Uhr in das Erica-Küppers-Haus der Evangelischen Kirchengemeinde Weiterstadt, Herrngartenweg 5 in Braunshardt, ein. Zu Gast sind an diesem Abend Dekan Arno Allmann (Evangelisches Dekanat Darmstadt-Land) und Trauerseelsorgerin Tabitha Oehler. Sie stellen die Trauerseelsorge Darmstadt-Land vor. Pröpstin Held selbst wird einen Vortrag zum Thema "Die Bibel - ein Trost-Buch!?" halten, der Schauspieler Christian Wirmer liest Texte zu Trauer, Klage und Trost, und Klarinettistin Maria José Fernandez begleitet den Abend musikalisch. 

 

Die weiteren Termine:

NORD-NASSAU
Mittwoch, 6. November 2019, 20 Uhr
Evangelische Kirche Eibelshausen, Kirchstraße, 35713 Eschenburg
Mit Pröpstin Annegret Puttkammer, dem Chor „In(m)takt Eibelshausen“, Bettina Marloth (Seelsorgerin) und Dr. Fabian Vogt (Pfarrer und Autor des Buches „100 Dinge, die du NACH dem Tod auf keinen Fall verpassen solltest“)

OBERHESSEN
Montag, 11. November 2019, 20 Uhr
Evangelische Johanneskirche, Goethestraße 14, 35390 Gießen
Mit Propst Matthias Schmidt, Benjamin Gail (Musiker und Sänger) Sylvia Börgens (Psychologin und Autorin des Buches „Wie aus Trauer Neues wächst“) und Dr. Fabian Vogt (Pfarrer und Autor)

RHEIN-MAIN
Dienstag, 26. November 2019, 20 Uhr
Evangelische Dreikönigsgemeinde, Tucholskystraße 40 (Gemeindehaus), 60594 Frankfurt
Mit Propst Oliver Albrecht, dem Chor „Surpraise“, Dr. Bernd Oliver Maier (Chefarzt für Palliativmedizin) und Dr. Fabian Vogt (Pfarrer und Autor)

 

Die Impulspost

Mit der Impulspost „Trauer mit mir!“ wendet sich die EKHN zum 15. Mal per Brief und mit vielfältigen Begleitaktionen an alle ihre Mitglieder und thematisch Interessierte. Die Anregungen in dieser Impulspost sollen dazu beitragen, Ratlosigkeit oder Hilflosigkeit im Kontakt mit trauernden Menschen abzubauen und dazu ermutigen, gerade jetzt den Kontakt zu den Trauernden zu suchen. Ganz konkret zeigt sie Möglichkeiten auf, wie man praktische Hilfe leisten kann – vom einfachen Zuhören bis hin zu praktischer Unterstützung in akuten Trauerphasen. Sie basieren auf den langjährigen Erfahrungen der Evangelischen Kirche bei der Begleitung von Menschen angesichts von Leid, Tod und Trauer.

 

Seelsorge im Haupt- und Ehrenamt

In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gibt es viele Menschen, die sich Zeit nehmen, Trauernde auf ihrem Weg zu begleiten. Für sie gehört es zur gelebten Nächstenliebe, Menschen, die Abschied nehmen müssen, nicht alleine zu lassen. In vielen Kirchengemeinden der EKHN gibt es daher die Möglichkeit, sich in festen Gruppen für trauernde Angehörige oder in Trauercafés auszutauschen und sich gegenseitig Mut zu machen. Die begleitende Webseite zur Aktion (www.Trauermitmir.de) vermittelt untere anderem viele Hintergrundinformationen, praktische Tipps und regionale Kontaktadressen.

Die Impulspost im Herbst 2019 will Antworten geben und Hilfe leisten für einen guten Umgang mit dem Ende. Sie will Vertrauen in Gott als den Schöpfer fördern, in dessen Hände wir fallen. Sie will von der Hoffnung auf ewiges Leben reden.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top