Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kinderfreizeit in Österreich

Abendmahl in den Alpen

Ev. Jugend

Das „Sonneheim“ in Tschagguns des Freundeskreises für Evangelische Jugendarbeit im Kreis Bergstraße war bis unters Dach gefüllt. 30 Kinder aus den Kirchengemeinden in Alsbach, Bensheim, Bürstadt, Einhausen, Heppenheim, Lampertheim, Lorsch und Seeheim erlebten eine Woche Gemeinschaft in den österreichischen Alpen.

Ev. JugendFür die Kinder gab es ideale Wanderbedingungen in den Alpen.

Dekanatsjugendreferent Bruno Ehret und Kindergottesdienstreferentin Katja Folk, die von den ehrenamtlichen Teamern Laura Grüner, Nils Iser, Stephan Klose, Dane Ehrt, Simon Stöckinger, Hannah Ferber und Lina Dörr unterstützt wurden, hatten ein buntes Programm rund um das Thema Abendmahl zusammengestellt.  

Teilen und Gemeinschaft

„In Workshops wurden Brotkörbe geflochten, Kerzen dekoriert, Brot gebacken und Traubensaft gepresst. Es wurde gesungen und getanzt. Bei den Abendrunden konnten die Kinder den Tag Revue passieren lassen, eine Blume für etwas legen, wofür sie dankbar waren und einen Stein für traurige oder schwere Erlebnissen.“, berichtet Katja Folk. Zudem gab es Geschichten rund um die Abendmahlsthemen Teilen und Gemeinschaft. Richtig Abendmahl gefeiert wurde dann beim Freizeitgottesdienst. „Besonders schön war es, dass drei der Teilnehmenden sich spontan zu einer Musikgruppe zusammengeschlossen haben. Peter Paletta aus Seeheim am Klavier, Henrike Stöckinger aus Lampertheim an der Querflöte und Elias Ferber aus Bensheim am Cajon gestalteten Gottesdienst und Abendrunden musikalisch“, betont Bruno Ehret.

Berg runter durch die Röhre

Bis auf zwei Tage konnte sich die Gruppe über ideale Wanderbedingungen freuen. Eine besondere Attraktion waren die „Rutschenröhren“, die den Bergabstieg auf der Golm, dem Hausberg des Sonneheims, zum ebenso rasanten wie lustvollen Erlebnis machten. Auf dem Hochjoch (2008m) waren neue Wasserspiele und Barfußparcours in den Wanderweg eingepasst, so dass den Kindern beim Wandern nie langweilig wurde. Hauptattraktionen waren die fünfminütige Fahrt mit dem Alpin-Coaster und der Besuch des Schrunser Naturschwimmbads.

Zum Abschied flossen Tränen

Aber auch an den Regentagen gab es neben den Workshops im Haus viele Möglichkeiten sich bei Spiel und Sport zu beschäftigen. Wer wollte, konnte sich einen eigenen Kelch töpfern und verzieren. „In Erinnerungen werden den Kindern sicherlich auch die Schafe bleiben, die auf der Wiese neben dem Haus grasten“, meint Katjas Folk. „Sie sind beim Streicheln kuschelig weich und wurden von uns mit Brotkanten gefüttert. Wieder in Heppenheim angekommen, floss bei der Verabschiedung so manche Träne, besonders bei den 13jährigen Kids, die ab dem nächsten Jahr zu alt für die Kinderfreizeit sind.“

Im nächsten Jahr wird diese Freizeit vom 8. bis 15. August stattfinden. Infos dazu gibt es im Haus der Kirche in Heppenheim unter 06252/ 67 33 – 51  bzw. –36 oder per E-Mail ehret@haus-der-kirche.de bzw. folk@haus-der-kirche.de

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Lobe den HERRN, meine Seele,
und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top