Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Chormusical im Juli

Chöre bereiten sich intensiv auf „KING“ vor

privatDie Mitglieder von Gospeltrain und New Generation der Evangelischen Christuskirchengemeinde haben drei Tage in der Landesmusikakademie in Schlitz verbracht, um die Songs des Chormusicals „Martin Luther King“ intensiv zu erarbeiten

Die Mitglieder von Gospeltrain und New Generation der Christuskirchengemeinde Bad Vilbel haben ein Probenwochenende in der Landesmusikakademie in Schlitz verbracht, um die Songs des Chormusicals „Martin Luther King“ einzustudieren. Vom 1. bis 3. Juli ist das Musical in Dortelweil zu sehen.

Bildergalerie

Erfüllt, beseelt und etwas erschöpft kehrten am 8. Mai rund 80 Sängerinnen und Sänger von der Chorfreizeit zurück. Die Mitglieder von Gospeltrain und New Generation der Evangelischen Christuskirchengemeinde haben drei Tage in der Landesmusikakademie in Schlitz verbracht, um die Songs des Chormusicals „Martin Luther King“ intensiv zu erarbeiten: Sie feilten an Lautstärken und Einsätzen („ALLE schauen jetzt zu mir“), studierten Tonlagen und Tempi („Ihr rennt mir schon wieder weg“), optimierten Atemtechnik und Aussprache („die Betonung zum Auftakt groovt besser“). Nun fiebern alle den Aufführungen am 1.-3. Juli im Dortelweiler Kultur- und Sportforum entgegen.

„Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause war es besonders schön, endlich wieder diese ausgiebige Probenzeit und unsere tolle Gemeinschaft erleben zu dürfen“, freut sich Chorleiter Thorsten Mebus. In Schlitz erlebten die meisten Chormitglieder erstmals das gesamte Werk mit Solistinnen und Solisten: Das Ensemble, das seinerseits seit September schon einige Probewochenenden absolviert hat, strahlte so eine Sing- und Spielfreude aus, dass die Begeisterung für das Musical bei allen Beteiligten weiter wuchs. Auch das Herzensanliegen von Martin Luther King, das das Stück in die Jetzt-Zeit transportiert, wurde nun besonders deutlich: "Mit diesem großartigen Projekt wollen wir gemeinsam ein Zeichen gegen Hass und Gewalt, Rassismus und Diskriminierung setzen!"

Ob es sich lohnt?, fragt ein Stück im Musical. „Auf jeden Fall - das wird auch für unser Publikum ein grandioses musikalisches Erlebnis“, sagt Mebus.

Karten gibt es für 20 Euro (ermäßigt 17 €) im Gemeindebüro der Ev. Christuskirche und an den bekannten Vorverkaufsstellen in Bad Vilbel.

Alle weiteren Infos unter: mlk-2022-christuskirche-bv.jimdofree.com

 

Text: Nicole Unruh

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Gut:
Das heißt für mich -
frei und befreit von allem,
was ich aus Angst und Ärger tief
in mir vergraben habe.

to top