Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kultur

Ein Sommerabend voller Poesie und Musik

Eicke MeyerLiterarisch-musikalisch ging vor der Alten Kapelle in Schaafheim zu.

Seit Jahren veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Schaafheim das Sommerprogramm Kultur in der Alten Kapelle. „Von der Liebe“ handelten die Gedichte, die Uwe Friedrich kürzlich in der Alten Kapelle in Schaafheim vortrug. Und viele Besucher waren gekommen, um ihm und der Gitarrenmusik von Joschi Pevny zu lauschen.

Eicke Meyer

Von Eicke Meyer

Es waren so viele, dass während der Pause die ganze Veranstaltung ins Freie verlegt wurde, weil die Luft in der vollbesetzten Kapelle an diesem heißen Sommerabend zu schwül geworden war.
Der Platz vor der Kapelle mit seinen Stufen erwies sich als ideale Plattform für diesen literarisch-musikalischen Genuss.

An den aufmerksamen Gesichtern der Zuhörer erkannte man, dass sie großen Gefallen hatten an den Gedichten von vielen deutschen Schriftstellern. Nachdenkliche waren dabei wie „Mutterns Hände“ von Kurt Tucholsky, wie auch das amüsante Gedicht „eulen“ von Ernst Jandl, das Uwe Friedrich mit gekonnter Mimik vortrug. Joschi Pevny spielte auf seiner Gitarre passende jazzige Zwischenmusiken, bei denen zum Teil seine freien Interpretationen von bekannten Melodien zu hören waren.

Diesen Sommerabend werden die Besucher sicherlich lange in Erinnerung behalten. 

Zum Abschluss wurde Uwe Friedrich noch ein „Bäume“-Kalender überreicht. Bei der Fotoausstellung zu Beginn der Veranstaltungsserie in der Alten Kapelle konnten die Besucher mit der Nennung des Bildes, das ihnen am besten gefiel, an einer Verlosung teilnehmen. Aus knapp 100 Nennungen wurde zufällig Uwe Friedrich als einer der drei Gewinner gezogen.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils!

2. Korinther 6, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Hans Genthe

Zurück zur Webseite >

to top