Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Mit Altar, Kanzel und Taufbecken nimmt Innenausstattung Gestalt an

Goldenes Herzstück der Binger Johanneskirche steht

T. Brinkhaus-BauerMit großer Freude erwartet: Der neue Altar für die renovierte Kirche der Evangelischen Johanneskirchengemeinde in Bingen wird angeliefert und ausgepackt.

Er ist das Schmuckstück der neuen Innenausstattung der Evangelischen Johanneskirche Bingen: der neue Altar gefertigt nach dem Entwurf des Architekten Heinrich Lessing. Ebenso schlicht wie raumgreifend ist er nun endlich in die Kirche "eingezogen".

Er ist das Schmuckstück der neuen Innenausstattung der Evangelischen Johanneskirche Bingen: der neue Altar gefertigt nach dem Entwurf des Architekten Heinrich Lessing. Ebenso schlicht wie raumgreifend ist er nun endlich in die Kirche "eingezogen". Das goldene Kreuz der Vorderseite, umrahmt von gekantetem Stahlblech und natürlichem Eichenholz, leuchtet nun umgeben von den farblich nach historischem Vorbild gestalteten Innenwänden der Kirche. 650 kg ist dieses prachtvolle Prinzipalstück schwer und dennoch sehr flexibel, wenn im Altarraum mehr Platz z. B. für einen Chor benötigt wird, kann er, auf Rollen gesetzt, verschoben werden. 

So nimmt jetzt die Renovierung der Johanneskirche immer mehr ein gutes Ende, auch wenn noch allerhand zu tun ist. Denn noch fehlt z. B. der Holzboden auf dem dann die Kirchenbänke wieder stehen sollen. Auch bis die Orgel wieder in den Kirchenraum zurückkehrt, wird es noch ein bisschen dauern. Trotzdem ist jetzt schon die Freude groß, dass die mehr als 160 Jahre alte Kirche bald, vielleicht schöner als je zuvor, wieder Mittelpunkt des Gemeindelebens sein wird. Bis dahin braucht es noch etwas Geduld und weil die Kosten für die Renovierung, wie bei allen Bauprojekten derzeit, immer weiter steigen, ist die Gemeinde dankbar für jede Spende, die sie bei ihrem großen Projekt unterstützt. Für diese sammelt der Förderkreis mit der Kontoverbindung IBAN DE 52 5605 0180 0010 BIC MALADE51KRE bei der Sparkasse Rhein-Nah

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Gut:
Das heißt für mich -
frei und befreit von allem,
was ich aus Angst und Ärger tief
in mir vergraben habe.

to top