Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Neue Pfarrerin

„Ich möchte am Reich Gottes bauen“

Dekanat Vorderer OdenwaldYvonne Blanco Wißmann - hier mit den Hunden Nino und Coco - freut sich, nun in Reinheim wieder mit ihrem Mann Felipe zusammenarbeiten zu können.

Seit 1. August ist Yvonne Blanco Wißmann die neue Pfarrerin in Reinheim. Sie folgt auf Hans-Georg Treblin, der Ende Juni in den Ruhestand verabschiedet wurde. Am Sonntag, 1. September, wird sie eingeführt.

In Reinheim ist Yvonne Blanco Wißmann keine Unbekannte, hat sie doch schon einiges mit ihrem Mann Pfarrer Dr. Felipe Blanco Wißmann zusammen gemacht. Hellomarteen zum Beispiel, das für Kinder den Reformationstag und Halloween zusammenbringt, das Kinderpilgern oder den Valentinsgottesdienst. „Es ist trotzdem ein Neuanfang“, sagt Yvonne Blanco Wißmann, „ich kenne vieles in der Gemeinde eben doch noch nicht.“

Im Mai 2016 kamen Blanco Wißmanns – zur Familie gehören außerdem die beiden Kinder Salome (9) und Jona (11) sowie die beiden Hunde Nino und Coco – aus dem Evangelischen Dekanat Rodgau, wo sie in Nieder-Roden zusammengearbeitet hatten, ins Dekanat Vorderer Odenwald. Felipe Blanco Wißmann übernahm die Pfarrstelle, Yvonne war in Elternzeit und machte dann die Vakanzvertretung in Ober- und Nieder-Klingen. „Ein Glücksfall“, sagt sie, sie habe sich dort „sehr wohlgefühlt“.

Noch mehr freut sie sich aber, nun wieder mit ihrem Mann zusammenarbeiten zu können. „Wenn man Pfarrer ist, ist es schön, wenn die Familie das im Ort miterlebt.“ In den vergangenen Jahren waren gemeinsame Gottesdienstfeiern nicht immer möglich.

Am 1. August hat Yvonne Blanco Wißmann angefangen. Sie folgt auf Hans-Georg Treblin, der Ende Juni in den Ruhestand verabschiedet wurde. Infolge der Pfarrstellenanpassung hat Yvonne Blanco Wißmann nur noch eine dreiviertel Stelle und keine ganze mehr, sodass die bisherige Aufteilung in zwei Pfarrbezirke nicht mehr so starr gehandhabt werden wird. „Wir sind gemeinsam für alle da“, sagt die Pfarrerin.

Gebürtig kommt die 43-Jährige aus Groß-Zimmern. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Mathematik und evangelische Theologie fürs Lehramt an Gymnasien in Frankfurt. Sie begann, sich in der Kirchengemeinde Groß-Zimmern zu engagieren und entschloss sich nach dem Grundstudium, das Lehramt an den Nagel zu hängen und Theologie auf Pfarramt in Heidelberg zu studieren. Hier lernte sie auch ihren Mann kennen. Ihr Vikariat machte Yvonne Blanco Wißmann in Darmstadt, dann unterrichtete sie ein Jahr in Trebur an der Mittelpunktschule, danach war sie in Hanau-Steinheim und Hainburg Gemeindepfarrerin und von 2009 bis 2016 zusammen mit ihrem Mann in Nieder-Roden.

Der Glaube als Motivator

Bereut hat sie die Entscheidung nie: „Ich würde wieder Pfarrerin werden wollen – trotz der Arbeitsbelastung ist es unheimlich abwechslungsreich, man hat die Freiheit, selbst zu gestalten und tut etwas Sinnvolles“, sagt sie. „Und ich möchte gerne am Reich Gottes bauen und mich für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung einsetzen.“ Es sei Aufgabe und Auftrag von Kirche, den Menschen beizustehen, sie zu begleiten und zu  motivieren, sich sinnvoll für die Welt einzusetzen. Ihr Motivator sei der Glaube. „Es gibt mehr als mich selbst“, sagt sie. Für andere da sein, das habe schon in ihrer Herkunftsfamilie eine große Rolle gespielt.

Bis zur Studienzeit hat Yvonne Blanco Wißmann Leistungssport im Rollkunstlauf betrieben. Sie war im Rolltanz und im Formationslauf auf Deutschen Meisterschaften, auf Europa- und sogar auf Weltmeisterschaften, wo die Mannschaft mehrfach Vize wurde. Zum Ausgleich hat sie gerade mit dem Tennisspielen angefangen, sie fährt gerne mit dem Rad und Hund Coco durch Reinheims Wiesen und Felder. Außerdem spielt sie gerne Brettspiele, auch Turniere.

Kontinuität gewährleisten, aber auch schauen, was die Gemeinde sich wünscht und braucht, gemeinsam mit den Menschen Möglichkeiten zum Andocken schaffen – das ist Yvonne Blanco Wißmanns Anliegen. So will sie zum Beispiel eine Teamerarbeit aufbauen. In Nieder-Roden hat das Pfarrerehepaar gute Erfahrungen mit Themengottesdiensten gemacht, auch so etwas ist in Reinheim denkbar. Yvonne Blanco Wißmann hat eine Erzähl- und eine Bibliologausbildung. Im Kindergarten und in der Schule erzählt sie öfters Bibelgeschichten frei und lebendig und mit Körpereinsatz. Künftig will sie das auch im Gottesdienst tun.

Am Sonntag, 1. September, 10 Uhr, wird Pfarrerin Yvonne Blanco Wißmann in der Dreifaltigkeitskirche, Kirchstraße 27, durch Dekan Joachim Meyer eingeführt. Im Anschluss an den Festgottesdienst findet ein Empfang im Martin-Luther-Haus, Erlenweg 8, statt.   

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top